Head
Head

 

Zahlen und Nachrichten aus der deutschen Reisebranche   ( T - Z )

Thomas Cook - Condor
13. September 2006 - TC
Seit heute forciert Thomas Cook seinen Online-Vertrieb und bietet unter thomascook.de Pauschalreisen von fast allen Reiseveranstaltern an. TC will damit einerseits Portale wie Expedia.de und Lastminute.com angreifen, andererseits will TC jedoch auf den tiefgreifenden Wandel der Pauschalreise reagieren. Kunden und auch Reisebüros haben im Zeitalter des Internets ihr Buchungsverhalten geändert. Ganz im Stil von Web 2.0 sollen die Nutzer durch eigene Beiträge aktiv mit eingebunden werden.
Eine weitere Neuerung ist, dass TC in Zukunft verstärkt über Franchisebüros verkaufen will. Diese sollen durch strengere Werbeauflagen dazu gebracht werden, bevorzugt Reisen von TC zu verkaufen. Bei den freien Reisebüros will sich TC in Zukunft zurückziehen.

26. November 2002 - TC
Nur rund 5 Prozent der Urlauber, die über thomascook.de eine Reise buchen, wählen auch ein Reisebüro zur weiteren Betreuung aus.
Reisebüros mit eigener Homepage finden dagegen eine höhere Akzeptanz.

21. Februar 2002 - FAZ
Thomas Cook hat im Januar seinen Online-Umsatz verdoppelt und für 5 Millionen Euro Reisen verkauft.

21. September 2001 - FVW
S. Pichler veranschlagt den Direktvertrieb über Internet, Call Center und TV in diesem Jahr auf rund 250 Mill. DM. Rund 90% entfallen dabei auf BRD und UK. Dabei dürfte UK auf mehr als die Hälfte dieser Summe kommen.

05. März 2001 - S. Pichler
Wir haben in 2000 einen Online-Umsatz von rund 28 Millionen Mark erzielt. Der Anteil Ticketverkauf liegt bei 30 Prozent, der Rest sind überwiegend Pauschalreisen.

14. März 2000 - auf der ITB
'E-Commerce wird für C & N zur wichtigsten Vertriebsschiene', so die Aussage von Stefan Pichler. Bis 2002 sollen 150 Millionen DM Umsatz über das Netz abgewickelt werden. 'Dabei wird es online auch andere Reisen und andere Preise geben, als im stationären Vertrieb.'
Condor wird an rund 50 Flughäfen Funkserver einrichten, um ihren Fluggästen zumindest am Boden die Internet-Funktionalitäten anbieten zu können.

04. März 1999 - NUR auf der ITB
Obwohl der Web-Auftritt erst im Juli 1998 startete, wurden bereits in der Pilotphase mehrere Hunderttausend DM Umsatz erzielt. Für 1999 werden pro Monat 120 - 150 000 Besucher erwartet. Das Interesse für den Partner-Homepage-Service ist recht rege. Es liegen bereits weit über 200 Anmeldungen vor.

Zahlen
2003 erwartet werden mehr als 50 Millionen Euro Umsatz (11/03)
2002 Umsatz 38,3 Mio Euro von sieben Websites und einigen Kooperationen (15%)
2001 Umsatz 27,4 Mio Euro, 75 Prozent davon NUR, Condor und Bucher-Reisen

thomascook.de   aldiana.de   bucher-reisen.de   condor.de   cun.de
neckermann-reisen.de und urlaub.de

 

Touristikboerse ( Online-Reisebüro + Mittler )
11. Januar 2006 - Pressemitteilung
Im vergangenen Jahr wurden für 40 Millionen Euro Pauschalreisen verkauft. Dies entspricht rund 121 000 Reisende. Insgesamt 14 000 Affiliates und Partner haben zu diesem Ergebnis beigetragen.

21. April 2004 - Amadeus Germany
Touristikboerse nutzt ab sofort die Amadeus Exclusive Booking Engine Touristik. Auf Basis einer Vertriebspartnerlizenz werden 11 500 Partnerbüros ebenfalls mit der neuen IBE ausgestatet. Alle Buchungen werden im zentralen Call Center bearbeitet und über eigene Kennungen den Partnern zuerkannt.

26. August 2002 - Touristik Report
In diesem Jahr wird ein E-Commerce-Umsatz in Höhe von 37 Millionen Euro erwartet. Erwirtschaftet wird dieser von fünf Mitarbeitern im Offline-Reisebüro und rund 70 Mitarbeitern in den zwei Callcenter in Deggendorf und Spanien.

03. April 2001 - Touristikboerse
Ursprünglich wollten die Inhaber anderen Reisebüros auf dem Weg ins Internet helfen. Doch es kam anders. Mittlerweile sind sie einer der führenden Anbieter von Partnerprogrammen zum Thema Reisen.

Das Unternehmen
Anfang 2006 wurde mit der spanischen Axis Data ein neuer starker Gesellschafter gefunden. Die Gesellschaft firmiert nun unter traviaNET Gmbh touristikboerse.

touristikboerse.de   onlinereiseservice.de   affilian.de

 

Travelers Friend (TSS, AER und Holiday Jack)
04. August 2005 - Internet
Über das neue Reiseportal sollen nicht nur die Reisen des von Reisebüros neu gegründeten Reiseveranstalters vertrieben werden, sondern es soll den beteiligten Reisebüros auch eine auskömmliche Provision garantieren. Basis dazu ist die Reisebüro-Vertriebs-Union (RVU), an der sich alle Reisebüros beteiligen können.

Unternehmen
An der RVU ist die TSS mit 80 Prozent und AER und Holiday Jack mit jeweils 10 Prozent beteiligt. Aus der TSS-Beteiligung werden Aktien an interessierte Reisebüros abgegeben.

travelers-friend.de   r-v-u.de

 

Traveltainment - Internet Booking Engines
04. Februar 2008 - Zahlen von Traveltainment
Traveltainment stand in den letzten Monate in der Liste Reiseseiten mit der größten Reichweite immer unter den Top-Ten. Diese Position wurde jedoch nicht durch den Aufruf der in den veröffentlichten Listen genannten Adresse www.traveltainment.de erreicht, sondern bezieht sich auf die Nutzung der Buchungsmaschine über anderen Seiten oder Anwendungen. Erstmals hat Traveltainment nun den Schleier ein wenig gelüftet. Die Buchungen kommen von:
Neckermann ca. 14 %, Alltours ca. 8 %, V-Tours ca. 7 %, TUI ca. 6,5 %, FTI ca. 6 %, Bucher ca. 5,5 %, 1-2-Fly ca. 5%, Schauinsland ca 4,5 %, ITS ca. 4 % und LMX Touristik mit ca. 3,5 %.

Zahlen
2007 - eine Mrd. Euro Umsatz und 1,4 Millionen Reisenden
2005 - der Thomas Cook Umsatz über die TT-IBE's lag bei rund 130 Mio. Euro
2005 - der TUI Umsatz über die TT-IBE's lag bei rund 50 Mio. Euro

traveltainment.de

 

Travel24.com ( ehemals Travel Systems ) börsennotiert
05. Mai 2009 - Unister GmbH
Die Unister GmbH gibt die Übernahme von Travel24.com bekannt. Damit findet eine Unternehmensgeschichte ein vorläufiges Ende, die ihren Anfang in den ersten Jahren des Internet-Hype genommen und auf ihren Weg bis heute viel Geld verschlungen hat.
Mehr unter Unister GmbH.

23. März 2006 - Travel24
Travel24.com hat Anfang März die eigene Softwareentwicklung aus geschäftspolitischen Gründen eingestellt. Betroffen ist davon vorrangig die "Buchungsmaschine AG".
Travel24.com selbst nutzt ab sofort die TravelTainment-Lösungen.

04. April 2005 - Travel24
Für das Jahr 2004 spricht Travel24 von stark gestiegenen Visits und Seitenabrufe. Aber anscheinend hat das Angebot die Besucher der Seite nicht überzeugt, denn der Umsatz ist zurückgegangen.

30. März 2004 - Travel24
Obwohl im vergangenen Jahr viele Online-Reisebüros steigende Umsätze melden konnten, war bei Travel24.com davon nichts zu spüren. Der Umsatz sank sogar geringfügig. Für 2004 erwartet man einen Umsatz von 40 Millionen Euro.

24. August 2003 - Travel24
In der Hauptversammlung wurde eine Kapitalerhöhung von 5,236 Millionen Euro beschlossen und im 2.Q. endlich die Gewinnschwelle überschritten. Dem Aktienkurs hat dies jedoch noch nicht geholfen.

15. August 2002 - Travel24
Im ersten Quartal betrug der vermittelte Reiseumsatz knapp 11 Millionen Euro. Im Vergleichsquartal 2001 waren es noch knapp 30 Millionen Euro. Obwohl doch gerade in diesem ersten Quartal 2002 viele Online-Reisebüros von stark steigenden Zugriffen und Buchungen sprachen.

18. Mai 2001 - FAZ + FVW
Zahlen und Begriffe werden bei Travel24 stark vermischt. Nach neuesten Erkenntnissen betrug der online vermittelte Umsatz im letzten Jahr nur 19 Mio. DM. Weitere 170 Mio. DM Umsatz erzielte Aeroworld über die Vertriebsschiene Reisebüros. Vollautomatisch wurden 8400 Buchungen und einschließlich Call Center rund 20 000 Buchungen abgewickelt.
Laut eigenen Angaben wurde ein Marktanteil von 1 - 2 % erreicht. Der Verlust betrug 67 Millionen DM. Auch für die nächsten drei Jahre rechnet Travel24 noch mit Verluste.

28. November 2000 - Handelsblatt
Der Umsatz in den ersten 9 Monaten liegt mit 136 Millionen DM hinter den prognostizierten Erwartungen zurück. Die Verluste stiegen im gleichen Zeitraum auf 19,4 Millionen DM an.

18. August 2000 - ots
Travel24.com hat 73% der Anteile der Buchungsmaschine AG übernommen. Die Akquisition erfolgt größtenteils per Aktientausch. Auf die restlichen 27% besitzt Travel24 eine Option. Damit baut travel24.com ihr Geschäftsmodell auch im B2B-Bereich weiter aus.

03. Juni - ots
Rückwirkend zum 01. Januar wurde der Reiseveranstalter und Consolidator Aeroworld zu 100 Prozent übernommen. Derpart wurden für seine 51 Prozent Anteile im Wesentlichen in bar bezahlt. Georg Hammer erhielt für seine 49 Prozent Aktien von Travel24 und einen Vorstandsposten.
Für 2000 wird ein Umsatz von 250 Millionen DM prognostiziert. Dies würde für Travel24 nur noch 50 Millionen bedeuten: zum Börsengang im März hatte Travel24 noch 100 Millionen prognostiziert.

25. Mai 2000 - Travel24
Travelbyus.com und Travel24.com vereinbarten einen Aktientausch. Dieser wird Travelbyus.com 13 % und Travel24.com 15% Anteile am jeweils anderen Unternehmen sichern.

21. Februar 2000 - FAZ
Travel System änderte Anfang 2000 den Namen in Travel24.com AG. Der Börsengang erfolgte am 15.03.00. Das Unternehmen will einer der größten deutschen und einer der drei größten europäischen Internet-Reiseanbieter für private Kunden werden.
Der Bruttoumsatz von Travel24 soll 2000 auf 100 Millionen DM steigen, nach 20 Millionen DM im Jahr 1999. Bis zum Jahre 2004 liegt das Umsatzziel bei 1,5 Milliarden DM. Der in der Ergebnisrechnung 1999 ausschlaggebende Provisionserlös soll von 2,6 Millionen DM auf 11 Millionen DM wachsen. Die Mitarbeiterzahl soll bis Jahresende von 60 auf 120 aufgestockt werden. 1999 wurde ein Verlust von 4,9 Millionen DM verbucht. Die Gewinnzone will Travel24 im Jahr 2003 erreichen.

06. Dezember 1999
Travel System AG ist die Holding von TII, Travel Line und der Softwarefirma Xsnet. Die Gesellschaft zählt monatlich rund 200 000 Visits.
Im kommenden Jahr will man mit einem eigenen Spanienprogramm in den Markt gehen. Dieses soll über Call Center, Internet und auch über Reisebüros verkauft werden.

Unternehmen
Laut Pflichtmeldungen halten Oliver Schilling seit dem 22.12.2008 einen Anteil von 20,096 Prozent und die Unister GmbH Leipzig seit dem 19.02.09 einen Anteil von 5,01 Prozent an Travel24.

Zahlen
2004 Umsatz 21,8 Mio Euro - Erlös 2,8 Mio Euro - Verlust 4,7 Mio Euro
2003 Umsatz 23,9 Mio Euro - Erlös 3,1 Mio Euro - Verlust 1,7 Mio Euro
2002 Umsatz 24,8 Mio Euro - Verlust 6,9 Mio Euro

 

Tschibo
08. Januar 2004 - Tschibo
Gegenüber dem Vorjahr wurde der Online-Umsatz um 60 Prozent auf 140 Mio. Euro gesteigert. Das entspricht 40 Prozent vom Direktversand. Auf den vier Url's in A, CH, D und GB gehen monatlich durchschnittlich 230 000 Bestellungen ein. Ein Teil davon sind Reisen.

07. Februar 2003 - Tschibo
Der internationale Online-Umsatz betrug im Jahre 2002 rund 80 Millionen Euro. In dieser Zahl sind nicht nur Reisen enthalten.

15. Januar 2003 - Tschibo
Das für 2002 vorgenommene Ziel wurde mit rund 75 000 verkauften Reisen weit übertroffen. Dem entsprechend mutig sind die Erwartungen für das laufende Jahr. Tschibo rechnet mit bis zu 130 000 Reisen. Hauptlieferant ist nach wie vor Berge & Meer. Der Anteil der über das Internet verkauften Reisen liegt bereits bei 20 Prozent.

02. Juli 2002 - Tschibo
Im ersten Halbjahr ist der Buchungseingang über Internet und Call Center um 44 Prozent gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden rund 40 000 Reisen verkauft, für das laufende Jahr werden 60 000 erwartet. Dazu wird das Internet-Portal in den nächsten Wochen um diverse Funktionen erweitert.

Zahlen
2006 Es wurden knapp 300 000 Reisen verkauft. (FVW 19.01.07)

tschibo.de

 

TTT-Reisen
23. Mai 20004 - TTT
Mit jährlich etwa 14 000 Buchungen bei betreuten Reisen für Kinder und Jugendliche hat sich die Magedeburger Touristik Travel Team GmbH zum Marktführer in Ostdeutschland entwickelt. "Damit bewege man sich entgegen dem Trend auf einem Markt sinkender Nachfrage".
Zehn Prozent aller Reisen werden inzwischen über das Internet gebucht.

tttreisen.de

 

Unister Media GmbH
05. Mai 2009 - Unister
Die Unister GmbH vermarktet erfolgreich zahlreiche deutschsprachige Internetportale.
Nun hat Unister die Übernahme von Travel24.com angekündigt. Da die Transaktion mit Wandelanleihen finanziert wird, bleibt die Unternehmensform Aktiengesellschaft erhalten und kann bei Bedarf weiter genutzt werden.
Zu Unister gehören unter anderen:

ab-in-den-urlaub.de     fluege.de     hotelreservierung.de     reisen.de     urlaubstours.de

 

Urlaub.com
02. Juni 2008
Die Seite wurde inzwischen für 850 000 Euro von Holidaycheck übernommen und gehört nun ebenfalls zur Burda Media Gruppe.

urlaub.com

 

Vaybee-Reisen
05. Juli 2003 - FVW
Die Vaybee.com AG betreibt das vermutlich bekannteste Portal für die türkische Bevölkerung in Deutschland. Mit vaybee-reisen.de wird nun versucht eine weitaus größere Zielgruppe anzusprechen.
In Deutschland soll es laut ECIN übrigens rund 3000 türkische Reisebüros geben.

vaybee-reisen.de

 

verreisen.de
14. August 2002 - Axel Springer AG
Seit Anfang August präsentiert sich das Internet-Reiseportal im neuen Look. Mehr nutzerorientierte Inhalte ermöglichen den Usern künftig eine noch komfortablere Reisevorbereitung.
Per Knopfdruck sind alle Artikel auch in einer Druckversion darstellbar und können mühelos ausgedruckt werden.

Verantwortlich ist die AS Content Gmbh, welche zur AS Interactive GmbH, dem Multimedia-Dienstleister der Axel Springer AG gehört.

verreisen.de

 

Visselhövede - Reisebüro
05. Juli 2004 - Internet
Das Reisebüro ist wieder im Internet zu finden. Die Navigation auf der Homepage ist jedoch seit einigen Wochen (oder länger ?) übereinander geschrieben und nicht lesbar. Für Konzept und Gestaltung ist nun Schmetterling Reise GmbH verantwortlich. Vom unternehmerischen Glanz aus dem Jahr 2000 ist nichts mehr zu verspüren.

18. Juli 2002 - Internet
Wie sieht es um den Gewinner von 2000 zwei Jahre später aus?
Die Suche bei Google nach einem Reisebüro in Visselhövede brachte keinen Erfolg. Ein Klick auf die von damals bekannten Adressen führten alle zu einem 'shop-and-order.net', einer Internet Vertriebsumgebung, die an keiner Stelle auch nur etwas Urlaubsstimmung aufkommen ließ. Auch die Anbieterkennung war mehr als dürftig. Das sah vor zwei Jahren alles viel besser aus. Nun bin ich doch enttäuscht.

21. September 2000 - FVW-Kongress
Das Unternehmen ist Gewinner des FVW Preis Zukunft und erzielt rund 80 Prozent seines Umsatzes über das Internet. Das Geheimnis seines Erfolges sieht Inhaber O. Slater in der Kombination von stationärem Vertrieb, Call Center und Internet. Zur Zeit sind sechs feste und zehn freie Mitarbeiter beschäftigt.
Interessant ist, dass das Reisebüro nicht nur mit rund 200 Partnerseiten verlinkt ist, sondern auch mit bis zu 60 unterschiedlichen Adressen gleichzeitig arbeitet.
Einige Beispiele sind:   meinreisebuero.com   tr@vel.de   urlaubs.net

 

V-Tours
04. Februar 2007
V-Tours ist ein virtueller Reiseveranstalter. Unter anderem produziert er Pauschalreisen für weg.de, opodo.de und expedia.de.

v-tours.de

 

Weg.de
08. Juni 2008
Die bekannte Seite ist inzwischen von der Comvel GmbH (siehe dort) übernommen worden.

weg.de

Seitenanfang