Buchungstools für Billigflieger von partners software GmbH
Ein wenig muss man sich schon über so manches Reisebüro wundern, dass im Gegensatz zu seinen Kunden anscheinend nicht in der Lage ist, im Internet eine Reservierung für eine Low Cost Airline durchzuführen. Standhaft weigern sie sich und warten auf eine Lösung im gewohnten Start-System.
 
Nun gut, Start freut es und natürlich auch die Softwarebranche.
 
Seit Oktober 2004 wurden neue Schnittstellen zu Sunny Cars AG und Versiche- rungsgesellschaften geschaffen. Die Reisebüros werden damit sanft erinnert, dem Kunden mehr als nur den Flug anzubieten.
Low.Fare counter Das Modul scannt die aktiven Websites der Low Cost Airlines und stellt die gefundenen Tarife und Plätze für die Buchung zur Verfügung.
Für interessierte Agenturen werden erweiterte Leistungen angeboten. Dazu zählt zum Beispiel die Erstellung eines PNR und die Überspielung in das Backoffice-System des Reisebüros.
 
Ständig werden neue Fluggesellschaften aufgenommen. Ende Mai 2004 waren 34 verfügbar. Neben den Billig-Airlines fließen auch die Web-Tarife klassischer Airlines in die Flugdatenbank von Partners Software ein. Zusätzliche kleine Verbesserungen erleichter Arbeit und Beratung.
 
Im Mai 2008 meldete Partners Software, dass nun mehr als 120 Low-Cost-Airlines aus aller Welt in das Buchungssystem integriert sind.
Low.Fare online Dieses Modul kann in die Reisebüro Homepage integriert werden.
Low.Fare business Mit Aufbereitung für das Back-Office.
Kosten Die monatlichen Kosten betragen je Modul 9.95 Euro oder bei gemeinsamer Nutzung 14,95 Euro.
Bei Low.Fare counter fällt darüber hinaus eine Gebühr von 2,50 Euro pro Buchung an.
Bei Low.Fare online werden dagegen Personen berechnet. Für die erste Person werden 2,50 Euro, ab der zweiten Person 1,50 Euro und für jede weitere Person 1,00 Euro berechnet.
Leistung Zurzeit sind 34 Carrier verfügbar. (05/04)
LowFare 2.0 kann verschiedene Carrier in einer Buchung, Chartertarife und Gruppen bis zu 9 Teilnehmern buchen. Außerdem sind die Internet-Tarife der größten europäischen IATA-Airlines integriert. (10/06)
Wissenswert Für die Mietwagenbuchungen werden, wenn gewünscht automatisch drei passende Angebote herausgesucht. Nach der Auswahl werden per E-Mail die notwendigen Unterlagen und Informationsblätter zugestellt und die Kosten der Kreditkarte belastet.
Internet-Adresse lowfareonline.de   lowfare.de
Derzeit buchen mehr als 1500 Reisebüros mit rund 7000 Nutzern Flüge über Low.Fare in 14 europäischen Ländern.

Weitere Adressen zum Thema
Speedfares Dieses Tool wurde in Dänemark entwickelt und wird seit Herbst 2004 von TUI InfoTec in Deutschland vermarktet.
Speedfares durchsucht die Angebote von mehr als 67 europäischen Low Cost Airlines. Da bei der Suche neben den vier GDS auch das Internet benutzt wird, werden auch Airlines gefunden, die in diesen Systemen nicht enthalten sind.
Neben der Jahresgebühr von 385 Euro entstehen für die Nutzung keine weiteren Kosten.
Internet-Adresse speedfares.de
 
Applefares Applefares ist eine englische Entwicklung. Das Tool ist im Internet auch in deutscher Sprache verfügbar und bietet einen Überblick über zahlreiche deutsche und ausländische Low Cost Carrier. Lohnt sich einmal anzuschaunen.
Internet-Adresse applefares.com
 
Flightscanner Auch diese Entwicklung kommt aus England und bietet inzwischen (August 2004) mehr als 50 in Europa operierende Low Cost Carriers. Die Suche erfolgt in Abhängigkeit von der eingegebenen Flugstrecke und spart dadurch Zeit. Natürlich gehören auch die deutsche Germania Express, Germanwings und Hapag-Lloyd Express dazu.
 
Flightscanner bietet immer wieder kostenlose "Probezeiten" an. Einfach einmal reinschauenen. Zur Registrierung wird jedoch eine IATA-, ABTA- oder TID-Nummer verlangt.
 
Der Flightscanner scheint besonders in den USA recht beliebt zu sein.
Internet-Adresse flightscanner.biz

Suchmaschinen
Billigflug wegolo.de


bubillig.htm - erstellt am 22. Januar 2003 - geändert am 20. Mai 2008