Anschluss per Modem oder ISDN?

Ob ein Anschluss per Modem oder per ISDN
mehr zu empfehlen ist, wird von den Anhängern beider Lager oft genauso emotional diskutiert, wie der Unterschied zwischen Fujicolor und Kodakchrome von den Fotografen.

Was sind die Fakten?
Tatsache ist jedoch, dass zumindest die Einwahl in das Netz mit ISDN unvergleichlich schneller ist. Analog genutzte Zugangswege sind dagegen sehr oft überlastet. Anders kann man zumindest die oft mehrmals hintereinander abbrechenden Einwahlprozeduren kaum deuten.

Bei ISDN entfallen diese unangenehmen Wartezeiten. Das Arbeiten wird effizienter und macht mehr Spass.

Wie sieht es jedoch mit der Geschwindigkeit aus?
ISDN kann bis zu 64000 Bit pro Sekunde (bps) über die Leitung transportieren. Ein Modem mit dem inzwischen veralteten Standard V.34+ schafft dagegen nur 33600 bps. Doch während bei ISDN die Entwicklung anscheinend ihre Grenzen erreicht hat, ist sie bei den analogen Modems weitergegangen.

Der derzeitige Standard sind die V.90-Modems. Diese Geräte arbeiten im Halbduplex - Verfahren, d.h. sie erreichen im Upload zwar nur 33600 bps, aber im wesentlich wichtigeren Download kommen sie mit 56000 bps der maximalen Möglichkeit von ISDN doch sehr nahe. Entsprechende 56K- Zugänge werden inzwischen von allen Providern angeboten.

Bei Vergleichen muss man sich jedoch darüber im klaren sein, dass alle Angaben sich auf die maximale Leistung beziehen. Ob diese überhaupt oder konstant erreicht wird, kann von der grundsätzlichen oder augenblicklichen Leitungsqualität (also vom Provider), von der Konfiguration des PC's und etlichen anderen Dingen abhängig sein.

Bemerkenswert ist, dass in den von PC-Magazinen oft veröffentlichten relativen Vergleichszahlen die Modem-Verbindungen meistens die vorderen Plätze einnehmen. Ein Modem erreicht also eher seine maximalen Grenzen, als ISDN.
Technisch ist dies damit zu erklären, dass ein Modem zum Teil Daten komprimiert über die Leitungen schickt. Bei ISDN wird die 'Online-Komprimierung' nach V.42bis jedoch erst nach und nach eingeführt.

k_modem1.htm - erstellt am 21.April 1998 - geändert am 06. Dezember 2000