Head
Head

 

Zahlen und Nachrichten
von Luftverkehrsgesellschaften

Aer Lingus
01.März 2005
Der Online-Vertrieb über das Internet erreichte im Januar 2005 mit 669 000 verkauften Sitzen einen neuen Rekord. Gegenüber Januar 2004 bedeutet dies eine Steigerung um 50 Prozent.

aerlingus.com

 

American Airlines
28. Mai 1999
AA berichtet von einem täglichen Web-Umsatz von einer halben Million Dollar.

aa.com

 

Boeing
17.12.1999 - E-Commerce
Der amerikanische Flugzeughersteller verkauft bereits 85 Prozent seiner Ersatzteile online. Besonders bei eiligen Aufträgen ist dieser Weg viel schneller als über den komplexeren EDV- Systemen herkömmlicher Machart.

boeing.com

 

British Airways
06. März 2000
Die BA kündigte eine neue Vertriebsstrategie an, bei der Reisebüros nur noch eine Nebenrolle spielen. In nur drei Jahren will Bob Ayling mehr als die Hälfte aller Tickets über das Internet verkaufen. Der Web-Umsatz soll von heute 140 Millionen DM bis Ende 2003 auf 2,2 Mrd. DM steigen.

british-airways.com   britishairways.de   ba.aero

 

Delta Airlines
02. Dezember 2002 - DL
Delta gründet eine Billigfluggesellschaft und ersetzt damit die bisherige Delta Express. Mit 13.2 Stunden in der Luft, soll eine der höchsten Nutzungsraten in der Branche erzielt werden. Im Vertrieb setzt Delta voll auf neue Technologien. Allein 70 Prozent der Buchungen sollen über Internet oder Call Center erfolgen.

23. April 2001 - DL
Im 1.Q. 2001 wurden 265 Mio. Dollar im Internet umgesetzt. Das sind 70% mehr als im 1.Q. Vorjahr und 25% mehr als im 4.Q. 2000. Das Portal von Delta wurde als 'most userfriendly B2C Site' ausgezeichnet.

27. Januar 2001 - FVW
Delta Airlines hat 2000 rund 2,5 Millionen Tickets über das Internet verkauft. Das sind 5 Prozent aller verkauften Flugscheine.

delta.com

 

Iberia
01. Februar 2007 - IB-Presse
Der Online-Umsatz auf Iberia.com ist im vergangenen Jahr um 57 Prozent auf 450 Millionen Euro angestiegen. Es wurden mehr als 60 000 Übernachtungen gebucht und 16 000 Mietwagen reserviert. Täglich verzeichnet die Seite knapp 350 000 Besuche, dabei werden rund 10 000 Boardingcards ausgestellt.
Die 40 IB-Länderseiten haben sich ähnlich gut entwickelt.

iberia.com

 

Icelandair
28. April 2000
Im Februar kamen 40 Prozent aller Buchungen aus den USA online herein. Die Bundesbürger wählten zu 21 Prozent diesen Weg. Gezählt wurden Buchungen auf der eigenen Website und über den Websites von Veranstaltern. Insgesamt reservierten 14,6 Prozent der Passagiere über das Internet.

28. Mai 1999 - FVW
Icelandair verkauft bereits 6% seines Umsatzes über das Web. Bis zum Jahre 2003 sollen es 50 Prozent sein.

icelandair.com

 

Japan Airlines
26. Oktober 1998
Konnte allein von April bis September 150 000 Inlandsflüge über das Internet verkaufen.

jal-europe.com

 

KLM
09. Juni 2003 - KLM
Auch die KLM will den Online-Vertrieb verstärkt ausbauen. Mit Web Fares nach 12 europäischen Städten wurde begonnen. Dem Beispiel anderer Airlines folgend, sind diese bei Online-Buchung 10 Euro billiger.

klm.de

 

Northwest Airlines
28. Mai 1999 - FVW
Setzt ein Drittel aller direkt verkauften Tickets über das Internet ab.

nwa.com   nw.aero

 

Oneworld - businessflyer-Tarif
16.Januar 2005 - Internet
Oneworld bietet auf der Website spezielle Business-Fares, die bis zu 50 Prozent unter den Public-Fares liegen. Ein Angebot an den Geschäftsreisenden.

oneworld.com/germany

 

Sabena
23. April 2001 - FVW
Im März wurden im Internet Flugscheine im Wert von 1,9 Mio DM verkauft. Für das ganze Jahr erwartet Sabena einen Online-Umsatz von rund 20 Mio. Euro.

Website alt war: www.sabena.com   - aktuell ist: flysn.com

 

Southwest Airlines
21. Mai 2001
Über die Homepage von Southwest wurden im vergangenen Jahr für rund 2,2 Mrd. DM Online-Buchungen abgewickelt.

29. Juni 2000
Leidtragende des elektronischen Erfolgs von Southwest sind die traditionellen Vertriebswege.Im Januar 2000 wurden 27 Prozent des Umsatzes über das Internet erzielt, 30 Prozent kamen von den Reisemittlern und 43 Prozent aus dem eigenen Call Center.

iflyswa.com

 

Swissair
06. März 2000 - Swissair
Die Swissair verzeichnet monatlich rund 5000 Online-Buchungen auf ihrer Internet-Website.

 

UA - United Airlines
12. Dezember 2002
Anfang Dezember hat sich United Airlines unter den Schutz von Chapter 11 gestellt.

17. Mai 2000
UAL hat nun auch eine deutschsprachige Website. United forciert weltweit den Online-Verkauf und erwartet bis zum Jahre 2003 einen Anteil von bis zu 20 Prozent.

04. März 2000
Reisende können sich auf der Website unter 'Travel Support' und 'Flight Paging' registrieren und erhalten dann Hinweise auf Verspätungen oder Checkin auf ihr Handy.

28. Jaunuar 2000 - FVW
Erstmals wurden Anfang Januar Tickets im Wert von rund zwei Millionen US-Dollar an einem einzigen Tag über ual.com verkauft.

12. März 1999 - UA
1998 wurden bereits für 360 Millionen DM Flüge über die eigene Website verkauft. Das enorme Wachstum (63 % im Jahre 1998) setzt sich auch in diesem Jahre fort. Die Buchungsfunktionalität läuft über Galileo. Inzwischen haben sich bereits mehr als 2 Millionen Nutzer registriert. Diese erhalten auf Wunsch, einmal pro Woche per E-Mail eine Liste mit besonders reduzierten E-Fares. Letztere können jedoch nur auf der Website von UA gebucht werden.

united.com   ual.de

Seitenanfang