Head
Head

 

Rückblick auf aufgegebene oder übernommene Unternehmen

Aeroworld
23. Juli 2002 - Travel24.com
Anfang Juni 2002 stellte Aeroworld Insolvenzantrag. Travel24.com war nicht mehr bereit, die hohen monatlichen Fehlbeträge ihrer Tochter auszugleichen.

03. Juni 2000 - Handelsblatt
Rückwirkend zum 01. Januar wurde Aeroworld zu 100 Prozent von Travel24.com übernommen. Die bisherige Geschäftstätigkeit soll sich dadurch jedoch nicht verändern. Aeroworld wird auch weiterhin das Fulfilment für Lastminute.com und Yahoo.com betreiben. Im Jahre 1999 wurden rund 200 Millionen DM umgesetzt.

14. März 2000 - A. Warnecke
In der Zusammenarbeit mit Yahoo operiert Aeroworld bereits paneuropäisch, z.B. in Frankreich.

26. Februar 1999 - FVW
Aeroworld generiert im Monat über Kooperationen mit AOL, Compuserve und Focus Online rund 1000 Tickets online. Durch die Zusammenarbeit mit Travel Channel wird eine erhebliche Steigerung erwartet.

aeroworld.com

 

Air Marin
31. August 2003
Ab dem kommenden Winter wird die Marke "Air Marin" eingestellt. Als neue Billigmarke von Thomas Cook präsentiert sich nun 'Neckermann Preisknüller".

10. Juli 2002
Die Seite bietet zahlreiche Urlaubskataloge und Reiseinformationen zum Download, doch die Navigation und das kleine Eingabefenster sind nicht besonders nutzerfreundlich.

20. Dezember 1999 - touristk aktuell
Die Preiswert-Marke von C & N berichtet von einem Online-Buchungseingang von 8 Prozent für den kommenden Winter. Nach den bisherigen Plänen sollen mindestens 10 Prozent des Umsatzes im Direktverkauf erzielt werden.

airmarin.de

 

Beyoo - Airline Portal der Swissair
05. November 2001 - Beyoo
Infolge des Zusammenbruches der Swissair hat nun auch deren Airline- Buchungs-Portal seine Dienste eingestellt.

19. September 2001 - Beyoo
In den vergangenen Tagen wurden nun auch die deutschen und die niederländischen Seiten ins Netz gestellt. Die Site ist erfreulich übersichtlich, kundenorientiert und bietet vorbildliche Informationen zu den Themen Betreiber, Sicherheit und Partner.
Das Fulfilment betreut AER/Aircall, die Technologie liefert Datalex mit der Book It Familie und als CRS steht Galileo zur Verfügung.

12. April 2001 - FVW
Seit einigen Tagen ist das Portal für den schweizer Markt online. Anpassungen an weitere Länder sollen bald folgen.

11. Juli 2000 - ots
Die SAirGroup und die Fluggesellschaften der QualiflyerGroup finanzieren ein pan-europäisches online Reiseportal unter dem Namen 'Beyoo'. Das juristisch selbständige Unternehmen wird alle internationalen Fluggesellschaften im Angebot haben. Das Dienstleistungs- und Informationsangebot wird es in den jeweiligen Landessprachen und angereichert mit lokalen Produkten geben. Unter Letzterem sind Ferienwohnungen, Bahnreisen und Pauschalreisen zu verstehen.

beyoo.com     beyoo.de

 

Degriftour - änderte im Herbst 2000 in Globeclicker
12. März 2001 - Internet
Inzwischen werden die alten Adressen nur noch als Door-Sites benutzt und vermutlich nach und nach aufgegeben. Die neue Zieladresse ist lastminute.com bzw. in Deutschland www.de.lastminute.com

23. Oktober 2000 - Lastminute.com
Die Degriftour Group, Frankreichs größte E-Travel Group wird vollständig von Lastminute.com übernommen.

26. November 2000 - Touristik Report
Bereits seit seiner Gründung 1991 arbeitet Degriftour profitabel. In den vergangenen 12 Monaten wurden Reisen für mehr als 150 Millionen DM verkauft.

10. Juli 2000 - Internet
Degriftour hat seine Web-Präsenz nun auch auch auf einige andere europäische Länder ausgedehnt. Dort operiert Dégriftour jedoch unter dem Namen 'Globeclicker'.

15. Oktober 1999 - FVW
Das Unternehmen ist vorrangig als Preisbrecher profiliert. Heute hat Degriftour mehr als 200 Mitarbeiter und verzeichnet einen Umsatz von rund 150 Millionen DM für 1998/1999. Davon entfielen rund 30 Millionen DM auf das Internet, der Rest wurde über Minitel erwirtschaftet.

17. Juli 1999 - Touristik Report
Degriftour verkauft seine Reisen ausschließlich über das Internet und Minitel. 1996 belief sich der Umsatz auf rund 90 Millionen DM. Ein Jahr später wurde mit 165 000 Reisenden bereits ein Umsatz von 330 Millionen Franc erzielt.

de.lastminute.com   de.globeclicker.com

 

FairAir.com - hat Ende Juni 2001 aufgegeben
22. Jun 2001 - ps-inform
Das Unternehmen konnte nicht genügend Airlines für seine Geschäftsideee gewinnen.

19. Jun 2000 - ps-inform
Das neue Unternehmen beabsichtigt im Herbst 2000 aktiv zu werden. Die Geschäfts- ideee ist, unbenutzte Tickets zu verkaufen oder an Freunde und Bekannte zu übertragen. Somit wäre auch der Kauf von Tickets für ausverkaufte Flüge denkbar.
Dies bedeutet letztendlich die freie Übertragbarkeit von Tickets. Laut FairAir.com wurden bereits einige Airlines als Partner gewonnen.

fairair.com

 

Lastminute.de
01. Juli 2004
Die Unternehmensgruppe lastminute.de (Anixe Systems GmbH, Avinex AG und Cinetic Internet Touristik GmbH) wird von lastminute.com plc übernommen.
Die Übernahme schließt auch den Domainnamen "lastminute.tv" mit ein. Dieser wird jedoch zunächst an einen kleinen unabhängigen Betrieb in Lizenz vergeben.

08. März 2003
Lastminute.de TV heisst die neu gegründete Gesellschaft, die sich ganz auf den Verkauf kurzfristiger Reisen im Fernsehen konzentrieren will. Die Ausstrahlung erfolgt digital über den Satelliten Astra. Die Reichweite liegt bei knapp drei Millionen Haushalten.

24. September 2002
Lastminute.de ist eine sehr erfolgreiche Reiseseite, die kaum durch umfangreiche Werbeaktionen auffällt. Hier ist der Name das Geheimnis des Erfolges.

Zahlen
2004 Umsatz von 60 Millionen Euro, hochgerechnet Anfang Juli
2003 Umsatz von 49,3 Millionen Euro und 115 000 Kunden
2002 Umsatz von 45 Millionen Euro und mehr als 120 000 Reisende
2001 Umsatz von 18 Millionen Euro

Das Unternehmen
Die Adresse ist bereits seit 1995 online. Inhaber der Domain ist die Cinetic Medientechnik GmbH. Die Anixe System GmbH wiederum ist Betreiber der Site.

lastminute.de

 

Mondia
01. September 2000 - FVW
Nach der Hauptversammlung deutet sich die Auflösung der Mondia-Gruppe an.
Das von der E-Touch betriebene Terminalgeschäft wird weiter Bestand haben. Das Schicksal der Mondia-Touristik ist noch nicht entschieden.

mondia-reisemarkt.de

 

Preview Travel ist am 08.03.00 in Travelocity aufgegangen
08. März 2000 - Preview
Am 07.03.00 stimmten die Aktionäre von Preview Travel für ein Zusammengehen mit Travelocity. Preview Travel brachte neue Inhalte und Sabre lieferte die Technik. Die Aktionäre von Preview Travel sind mit rund 30 Prozent an Travelocity beteiligt. Die restlichen Anteile liegen bei Sabre.

Der Durchschnittstagesumsatz lag 1999 bei rund 1,5 Millionen Dollar.
In der Zeit von Juli 1998 bis Mai 1999 wurden mehr als 6500 Pauschalreisen und Kreuzfahrten online verkauft. Die Mitgliederzahl ist auf acht Millionen angestiegen.
1998 wurden mit rund 640 000 Transaktionen, Reisen im Wert von 200,1 Mio. Dollar online gebucht. 6,4 Millionen Nutzer sind registriert.
Nach wie vor zählt die Website zu den 50 am häufigsten aufgerufenen in den USA.
Der Online-Umsatz betrug 1996 20,3 Millionen Dollar. 1997 erfolgte eine Steigerung um 297 Prozent auf 80,4 Millionen Dollar. Eine weitere positive Entwicklung verspricht man sich von der Zusammenarbeit mit AOL, Excite und Fodor.

travelocity.com

 

PriceContrast ( IhrPreis )
05. November 2001
IhrPreis wurde Ende Oktober von PriceContrast übernommen. Die Geschäftsidee von IhrPrice ist nun auf der Site von PriceContrast integriert.

29. August.2000 - Ihr Preis
Das Unternehmen ist seit Ende Januar im Internet und bezeichnet sich selbst als führender europäischer Wunschanbieter. Von April bis August konnten von über 70.000 Anfragen ein hoher einstelliger Prozent-Anteil erfüllt werden. Große Erwartungen setzt man auf das mit Hitchhiker und Worldspan entwickelte voll automatisierte Buchungssystem für Flugtickets im Internet.
IhrPreis arbeitet nach dem Motto 'Koste es, was Sie wollen'.

Das Unternehmen
Investoren sind E-Business GmbH (Preussag AG), Otto Versand, PolyTechnos Venture Partners GmbH und AXA Colonia Lebensversicherung.

 

Savvio.com Wunschpreisanbieter
05. Januar 2001 - ps-inform
Nach nur vier Monaten hat das Unternehmen seine Tätigkeit bereits wieder eingestellt.

13. November 2000 - Internet
Die 'Discount Travel' Site für den 'savvy consumer' bietet Preise, die im Verkaufsverlauf fallen. Die Anzahl der verfügbaren Plätze wird dabei angezeigt, sodass man abwägen oder auch einen Wunschpreis eingeben kann. Wird dieser bei fallenden Preisen erreicht, so erfolgt der Zuschlag.

Das Unternehmen
Die Betreiber sind eine Investorengruppe mit Venture-Capital.

savvio.com

 

Tallyman.de
04. Januar 2001 - Start
Start-Ticket hat 100 Prozent von Tallyman übernommen. Das Customer Pricing Geschäft soll erhalten bleiben und in den Joint Venture von Start-Amadeus, Deutsche Entertainment und Axel Springer Verlag integriert werden.

18. September 2000 - Net Business
Neben Tickets sind seit Juli auch Mietwagen im Angebot, Pauschalreisen sollen bald folgen.

18. August 2000 - Tallyman
Inzwischen sind 21 Airlines im Angebot. Seit Februar wurden rund 2000 Flugscheine und Mietwagenreservierungen verkauft.
Bei Tallyman bestimmt der Kunde den Preis - Tallyman macht den Rest und verspricht innerhalb einer Stunde zu antworten.

Das Unternehmen
Tallyman wurde Anfang 2000 gegründet. Einer der Hauptaktionäre ist Ricardo. Als mittelfristiges Ziel ist eine Präsenz in vier bis fünf Ländern vorgesehen. Bis Ende 2000 erwartet man bereits 50 000 verkaufte Tickets.

tallyman.de

 

Trac - Travel Commerce
18. Oktober 2002 - FVW
Die Bereiche Hotel, Destination Marketing und Kundendaten werden von Tiscover übernommen.

02. August 2002 - Trac
Das Unternehmen hat Insolvenzantrag gestellt. Die Websites sind nicht mehr aktiv im Netz.

Sommer 2002
Um Trac ist es auch sehr ruhig geworden. Die dazu gehörenden Websites sind auch alle recht schmucklos und wenig ansprechend. Neu ist das 'idestra Partnerprogramm' mit Hotel-, Städte-, Wellness- und Aktivreisen. Bei Einbindung auf eine private oder geschäftliche Homepage werden 1 - 5 Prozent Provision gewährt. Weitere Informationen und Beispiele findet man bei 'idestra'.

14. Dezember 2002 - Trac
Betätigt sich auch als Dienstleister für die Telekom in den Bereichen Hotelreservierungen und Sekretariatsservice. Die unter 'Idestra' produzierten Reisen werden inzwischen auf verschiedenen Partnerseiten angeboten.

02. Januar 2000 - Internet
Anfang 2001 beteiligt sich Trac mit 51% an der Bayern Tourismus Line Service Center GmbH (BTL).

01. September 2000 - FVW
Trac will nun mit 'reisekartell.de' Nachfrage bündeln. Die Kunden können ihr Profil hinterlegen und Trac vereinbart auf dieser Basis günstige Hotelpreise. Nur bei der ersten Buchung zahlt der Kunde eine einmalige Gebühr von 30 Euro.

21. Juli 2000 - FVW
Mit dem Rengsdorfer Veranstalter Berge & Meer als neuen Kooperations-Partner, will Trac zum Marktplatz für weltweites Reisen werden.

März 2000 - ITB
Trac hat am 01.4.1999 ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen, doch erst seit Ende 1999 werden Umsätze generiert. Neben allen im Reisebüro üblichen Angeboten hat sich Trac auch stark auf den Deutschland Tourismus focusiert.

trac.de     besser-buchen-bundesweit.de     idestra.de

 

Travelgate, München ( Online-Reisebüro )
25. Juli 2002
Schade, die Website ist häufig in der Presse gelobt worden, die Booking Engine war hervorragend und trotzdem wurde die Site Ende 2001 an einen Investor verkauft. Die Domains ruhen zuzeit, sollen aber wieder aktiviert werden.

04. Mai 2001
Nach der Beteiligung von Telegate an Arsmovendi wurde der Firmenamem in Travelgate geändert. Der Umsatz im zurückliegenden Jahr lag bei gut 2 Mio. DM. Für 2001 erwartet man eine Vermehrfachung.
Interessant ist die Flug-IBE mit ihrer Fenstertechnik auf 'travelgate.de'.

travelgate.de   (bei der Touristikboerse wieder aufgetaucht)   arsmovendi.com

 

Travelprice
24. Juli 2002 - Lastminute.com
Das in Belgien, Italien, Frankreich und Spanien tätige Online-Reisebüro wurde von Lastminute.com übernommen.
Der Umsatz für 2001 wird mit 67 Millionen Euro angegeben.
Von dem einst angekündigten deutschsprachigen Auftritt sind nur noch vereinzelt Seiten in den Suchmaschinen zu finden. Dieses Projekt scheint beendet zu sein.

02. November 2000 - ots
Travelprice ist nun mit deutschsprachiger Seite im Netz. Außer dem eigenen Flugmodul werden die Tools der Buchungsmaschine AG benutzt. Das Fulfillment hat Touristik Plus (AER) übernommen. Die Geschäftsführung von Travelprice Deutschland liegt in den Händen von Olivier Berthelot und Pascal Bordat.

Das Unternehmen
Investoren sind Unternehmen wie Apax Partners & Cie, Partech International, BDPME, GE Equity (General Electric), Exor (Fiat) und BBV/A (spanische Bank). Der Kapitalzufluss im März 2000 in Höhe von 17,5 Millionen Euro soll für den Einstieg in Belgien, Italien, Kanada und Spanien verwendet werden.
Im April 2001 hat sich auch das CRS Galileo beteiligt.
Noch in diesem Jahr will Travelprice in Dänemark, Deutschland und Großbritannien Reiseleistungen anbieten.

travelprice.com

 

Urlaub Direkt ( Direktvermarkter )
05. Juli 2003 - FVW
Das Call Center ist zwar noch erreichbar, gleichwohl hat der Direktveranstalter Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt.

18. März 2003 - Internet
Der unabhängige Veranstalter und Direktvermarkter gehört zur Holiday Flugtouristik Die Urlaubs GmbH und vertreibt unter anderem über bekannte Handelsketten (Tengelmann).

urlaubdirect.de

 

Seitenanfang