Head
Head

 

Zahlen und Nachrichten
aus der internationalen Reisewelt   ( M-Z )

Online Travel Corporation (UK)
01. Januar 2004 - Internet
OTC ist nach eigenen Aussagen der zweitgrößte Online-Anbieter für Reisen in Großbritannien.
Zum Einflussbereich gehören etliche eigene und korrespondierende Webseiten, zum Beispiel: ifyoutravel.com, ifyouski.de, youthtravel.com, ifyougolf.com und andere.

Das Unternehmen
OTC ist in London börsennotiert. Ein LVMH nahestehendes Unternehmen soll maßgeblich an OTC beteiligt sein.

onlinetravel.com

 

Priceline (UK)
23. November 2000 - FVW
Seit Anfang Dezember ist die Website mit ihrem Flugmodul online. Mietwagen und Hotels sollen ab Mitte Dezember folgen. Priceline USA erhält für die Nutzung der Marke, des Geschäftsmodells und der Technologie eine Lizenzgebühr. Darüber hinaus verfügen sie über eine Option ggf. die Kapitalmehrheit zu übernehmen.

Das Unternehmen
Priceline.com Europe Ltd wurde im Juni 2000 in London gegründet und ist formal eine Tochter des Venture-Capital-Unternehmens General Atlantic Partners.

priceline.co.uk

 

Priceline (US)
22. September 2004 - Priceline
Priceline übernimmt für 161 Millionen US-Dollar das in England beheimatete Hotelportal Avtice Hotels. Bereits seit dem 1.Q. 2003 schreibt das Hotel-Portal schwarze Zahlen. activehotels.com

02. November 2000 - Priceline
Der Umsatz im dritten Quartal betrug 341 Mio. Dollar. Rund 8 Mio. Kunden sind registriert. 51 Prozent aller Umsätze im 3.Q. kamen von Wiederholer.
Es wurden 1,29 Mio. Tickets verkauft, im Jahr zuvor waren es 624 000. Zusätzlich wurden 1,1 Mio. Hotelnächte und Mietwagentage vermittelt. Mit Amadeus wurde eine exclusive und weltweite Zusammenarbeit vereinbart.

30. Juni 2000 - Priceline
Der Schnäppchendienst verkauft zur Zeit wöchentlich 80 000 Tickets von 30 Fluggesellschaften.

12. Dezember 1998 - Priceline
Priceline berichtet inzwischen von durchschnittlich 1000 Ticketverkäufen täglich. Nun wurde das Angebot auch auf Hotels ausgeweitet. Die ersten 17 Städte sind bereits angeschlossen. Angebote für Mietwagen sollen bald folgen. Priceline gehört inzwischen zu den zehn ersten Tickethändlern in den USA.

10. September 1999 - Internet
Das Angebot wurde kürzlich auf Autos und Zinsen erweitert.

Zahlen
2002 Umsatz 1,23 Mrd. Dollar und 329 Mio. Dollar Nettoverlust.
2001 Umsatz 1,17 Mrd. Dollar 15,8 Mio. Dollar Nettoverlust.

Das Unternehmen
Priceline hat sich sein Verfahren, bei dem die Preise nur der jeweiligen Airline und dem Kunden bekannt sind, patentieren lassen.
Im Rahmen eines 'affiliate program', zahlt Priceline für jeden 'zugelinkten' Auftrag 1 - 2 Dollar.
Die Aktien werden an der US-Börse gehandelt. Die Konzerne Cheung Kong Holdings und Hutchinson Whampoa aus Hongkong, besitzen einen Anteil von rund 30 - 40 Prozent.

priceline.com

 

Travelbyus.com     ( siehe auch CRS Amadeus )
16. November 2000 - OTS
Travelbyus.com hat einen Vertrag mit ITA Software über die Lizenznahme der Suchmaschine für Niedrigpreise abgeschlossen. Auch Orbitz wird diese IBE einsetzen.
Travelbyus.com ist ein 'bricks and clicks' Reiseunternehmen, dass sorgfältig ausgesuchte traditionelle Reiseunternehmen in seine Webseite integriert. Der Verbund von travelbyus.com besteht aus über 2700 Reisebüros und Kreuzfahrten- anbietern, die jährlich 7 Mrd. Dollar bei der Abwicklung von Reisegeschäften umsetzen.

travelbyus.com

 

TIScover Austria
02. Dezember 1999 - FVW
Die konkreten Reservierungen und Buchungen steigerten sich von 4000 im Jahre 1996 auf über 200 000 in der ersten drei Quartalen 1999. Die monatlichen Seitenzugriffe liegen bei 6,5 Millionen. 40 bis 45 Prozent der Page Views stammen von deutschen Nutzern. Die Zusammenarbeit mit TravelChannel und Expedia zahlt sich aus.
Da über Tiscover keine Provisionszahlungen abgewickelt werden, haben die Partner Pauschalzahlungen vereinbart.

21. September 1999 - OTS
Das System verzeichnete in den ersten acht Monaten 1999 mehr als 115 000 Reservierungsanfragen, wovon rund 50 Prozent in konkrete Buchungen mündeten. Als entscheidender betrachtet man jedoch den Trend: In rund drei Jahren werden 3 - 5 Prozent des Touristikumsatzes online abgewickelt.

tiscover.com

 

Travelocity USA
26.Dezember 2006
Travelocity ist inzwischen das zweitgrößte Internet-Reisebüro der Welt. Die Spitzeposition wird von Expedia gehalten.

22. Juli 2003 - FVW
Mit dem Angebot Travelocity Agency wird den Mittlern der Zugang zu den Sonderraten von Travelocity geöffnet. Die getrennten Online-Zugänge können entweder vom Reisebüro direkt oder den Reisebürokunden genutzt werden. In beiden Fällen werden dem Reisebüro zwischen 2 und 25 US-Dollar vergütet.

21. Juli 2003 - Travelocity
Mit //business.travelocity.com will Travelocity direkt den KMUs eine Buchungs plattform für ihre Geschäftsreisen bieten. Eine Zusammenarbeit mit Reisebüros ist dabei nicht mehr vorgesehen.

10. Juli 2002 - FVW
Travelocity verzeichnet in den USA rund 9 Millionen Nutzer und eine Look-to-Book-Rate von 4,4 Prozent.

10. September 2000 - Travelocity
Die Look-to-Book-Rate verbessert sich auf 6,9 Prozent.

11. September 1998 - touristik aktuell
Seit dem Start in den USA im März 1996 wurden eine Million Tickets verkauft. Den bisherigen Umsatzrekord hat Travelocity Ende September 98 erzielt. In einer Woche wurden sieben Millionen Dollar umgesetzt.
Von den knapp 800 deutschen Sabre-Agenturen sind bereits 260 in Travelocity gelistet.
Der Kunde kann sich übrigens bei Travelocity ein Reisebüro für die Abwicklung aussuchen. Die Agentur zahlt dafür 3 Dollar an Travelocity und erhält die volle Provision.

Zahlen
2005 Erlös beträgt 830 Mio. Dollar.
2004 Erlös beträgt 502 Mio. Dollar.
2003 Erlös beträgt 394 Mio. Dollar.
2002 Erlös beträgt 308 Mio. Dollar.
2001 Erlös beträgt 301 Mio. Dollar.
2000 Erlös beträgt 192 Mio. Dollar.
1999 Der Umsatz von Travelocity und Preview Travel addiert sich zu 1,2 Mrd. Dollar.

Unternehmen
Zu Travelocity gehören neben verschiedenen Länderportale die Seiten:
travelocitybusiness.com   site59.com   zuji.com   showtickets.com   lastminute.com   holidayautos.com  

Zahlen
Rund 70 Prozent der Anteile liegen bei Sabre, den Rest halten die früheren Gesellschafter von Preview Travel.

travelocity.com

 

Travelport
07.Dezember 2006 - Travelport
Travelport will für 1,4 Mrd. US-Dollar Worldspan übernehmen und dieses als Tochtergesellschaft von Travelport weiterführen. Das GDS Galileo gehört bereits zu Travelport.

29. August 2006 - Travelport
Technology Crossover Ventures hat 14 Prozent Anteile von Travelport übernommen.

24. August 2006 - Travelport
Das nun mit der Blackstone Group verbundene Reisenetzwerk Travelport ist online.

Das Unternehmen
Siehe dazu auch unter Cendant.

travelport.com

 

Travel-Web ( Pegasus Systems )
Zahlen
Pegasus unterstützt inzwischen die Online-Reservierung für 70 Web-Sites. 1998 wurden rund 750 000 Online-Reservierungen gezählt, 1999 waren es bereits 2,1 Millionen.
20% aller Buchungen kommen bereits von außerhalb der USA (11/98).

Das Unternehmen
Unter travelweb.com betreibt Pegasus Systems eine eigene Buchungsmaschine für Hotelreservierungen. Verbraucher und Reisebüros können über diese Website einbuchen. Wenn die Reservierung von einem Mittler kommt und mit der Agenturnummer versehen ist, geht die Provision nicht an Travelweb, sondern an das Reisebüro. Große Reise-Unternehmen in den USA umgehen so die CRS.
Die Muttergesellschaft Pegasus Systems gehört einigen großen Hotelketten.
Anfang 1999 wurden folgende zu Pegasus Systems gehörende Firmen umbenannt:
Thisco in Pegasus Electronic Distribution und HCC in Pegasus Com- mission Processing. Letztere rechnet die Provisionen mit den Reisebüros ab. Für Reisebüros, die daran angeschlossen sind, ist es außerdem unerheblich wie eine Reservierung erfolgte (Telefon, Fax, u.a.). Die Zahlungen erfolgen stets auf Grund der Abrechnungs- informationen des Hotels an PCP.

travelweb.com

 

Trip.com
23. September 1999 - OTS
Die Zahl der registrierten Nutzer beträgt 2,5 Millionen und täglich werden bereits 1000 Tickets gebucht.
In Zukunft soll die IBE:TMS von i:FAO eingesetzt werden.

Das Unternehmen
Trip.com wurde 1996 gegründet und bezeichnet sich selbst als 'Marktplatz der führenden Reise-Marken'.
Trip Network, Inc, welches wiederum zu Cendant gehört, zeichnet für den Betrieb von Trip.com und Cheaptravel.com verantwortlich.

trip.com

Seitenanfang