Head
Head

 

Zahlen und Nachrichten
zu Airline Portale und CRS

Abacus ( Asien - Pazifik )
07. Juli 2004 - Abacus
Abacus forciert enorm den Einsatz von E-Ticketing. In den letzten Tagen wurden 32 E-Ticket Services zwischen neun regionalen Märkten aktiviert. Beteiligt sind 15 Fluggesellschaften.

Das Unternehmen
Abacus ist mit 18 nationalen Marketing-Gesellschaften in 21 Ländern der Asien- Pazifik-Region tätig.
Neben einigen Fluggesellschaften aus der Region, ist auch Sabre mit 35 Prozent an Abacus beteiligt.

 

Hotwire   ( Airline Portal in den USA )
06. April 2003 - Travel Industry Forum
Mit CruisesOnly wurde eine Partnerschaft eingegangen. Dadurch erhalten alle Kunden von Hotwire Zugang zu den besten Raten für mehr als 25 000 Kreuzfahrten weltweit.
Laut PhoCusWright haben 2002 rund 43 Prozent der Kreuzfahrer sich im Internet informiert und 4 Prozent online gebucht.

06. November 2000 - Internet
Die Website ist wie geplant Ende Oktober online gegangen. Im Gegensatz zu Priceline sind bei Hotwire die bis zu 40 Prozent reduzierten Discount-Fares jedoch vorgegeben. Ein Angebot muss innerhalb von 30 Minuten akzeptiert werden oder es verfällt. Die interessanten 'Rules' sind auf der Website gut erklärt.

Das Unternehmen
Investor ist die Texas Pacific Group. An dieser sind wiederum folgende Airlines beteiligt: AA - CO - HP - NW - UA - US.

hotwire.com

 

Kokunaisen   ( Airline Portal Japan )
16. Juli 2001 - Kokunaisen
Buchung und Verkauf von Inlandsflügen wurden Mitte Juli aufgenommen. Die Nutzer zahlen per Kreditkarte und das gesamte Ticketing erfolgt papierlos.

Das Unternehmen
Gründer und Investoren sind die japanischen Airlines JAL, JAS und ANA.

kokunaisen.com

 

Oneworld   ( Airline-Allianz )
06. Mai 2005 - Oneworld
Oneworld teilt mit, dass für die Reisebüros eine neue Informationsseite in Deutsch eingerichtet wurde.

Das Unternehmen
Parter der Allianz sind: AA, AY, BA, CP, EI, IB, LA und QF.

oneworld.com/agents-germany

 

Opodo - Corporate
25. August 2006 - Opodo
In diesen Tagen ist die neue Reiseplattform für Geschäftsreisen gestartet. Nach eigenen Aussagen ist diese besonders nutzerfreundlich, die Serviceentgelte sind im Vergleich zum klassischen Reisebüro gering, ausgehandelte Firmenraten und Reiserichtlinien können im System hinterlegt werden und die integrierte "Best-Buy-Funktion" zeigt die günstigten Preise an. Der Kundenservice und eine Service-Nummer ermöglichen auch eine schnelle, telefonische Beratung.
Hauptzielgruppe werden sicher die mittelständischen Unternehmen sein.

opodo-corporate.de

 

Opodo - opportunity to do   ( Europäisches Airline Portal )
16.März - e-tid
Opodo übernimmt von Amadeus und SAS die Online-Reisebüros Travellink (Skandinavien) und Eviaggi (Italien). Damit erhöht Amadeus seinen Anteil an Opodo auf 74 Prozent.

18. Januar 2005 - Opodo
Opodo übernimmt Questtravel, einer der führenden Fernreise-Spezialisten in UK.

29.Oktober 2003 - Opodo
Seit gestern bietet Opodo erstmals Pauschalreisen an. 200 Reiseziele von 47 verschiedenen Veranstalter sind im Angebot. Zusätzlich stehen über 300 000 Fotos und Ansichten von Hotels und Zielorten zur Information bereit.
Der Umsatz wurde von Juni 2002 bis Juni 2003 um 342 Prozent gesteigert.

02. April 2003 - Opodo
Amadeus beteiligt sich an Opodo. Durch den Vertrag im Wert von 49 Millionen Euro, der heute unterzeichnet wurde, erhält Amadeus eine Beteiligung in Höhe von 16,67 Prozent.

11. Juli 2002 - L'tur
Auch Opodo hat erkannt, dass man mit rund 1,5 Millionen Visits im Monat mehr als nur Flüge verkaufen kann. Den Einstieg in das Lastminute-Geschäft verschafft nun eine Partnerschaft mit L'tur. Für Opodo wird jedoch ein eigenes Sortiment geschaffen und alle relevanten Seiten dem Opodo-Design angepasst. Der Nutzer merkt nicht, dass er auf den Rechner bei L'tur zugreift und auch das Fulfilment von dort erfolgt.

29. November 2001 - Opodo
Im Spiegel bezeichnete der neue Chef, David Scowsill, Opodo als das wichtigste Online-Portal für den Ticketverkauf ab Deutschland. Die monatlichen Visits liegen bei 2,5 Millionen. Zur Look-to-Book-Rate sagte Scowsill: "Diese ist höher als 0,5 Prozent, ich denke an die 2 Prozent."

30. November 2001 - Opodo
Seit heute ist Opodo online. Zur Einführung bietet Opodo 150 000 Sonderangebote zu den populärsten Reisezielen an. 'Prima vista' sieht die Website aufgeräumt und übersichtlich aus. Nur das 'Suchen' dauert etwas zu lange. Die Ergebnisse sind jedoch gut aufbereitet.

21. September 2001 - Galileo
Außer Amadeus wird auch Galileo mit dem Portal zusammenarbeiten.

Das Unternehmen
Im Februar 2011 meldet Amadeus den Verkauf von Opodo an die Finanzinvestoren Axa Privat Equity und Permiro. Als Verkaufspreis werden rund 450 Millionen genannt.

Anfang 2005 hat Amadeus die Portale Eviaggi und Travellink in Opodo eingebracht und damit den Anteil an Opodo auf 74 Prozent erhöht.
Juni 2004 hat Amadeus GTD seinen Anteil auf 55 Prozent erhöht und dafür dafür 65 Mio. Euro gezahlt. Die Anteile verteilen sich nun: AF, BA, LH je 10,3, AZ, IB, KL je 4,1, AY 0,8 und EI und OS mit je 0,5 Prozent.

Die Beteiligungsstruktur hat sich Anfang April 2003 verändert:
AF, BA und LH sind jeweils mit 19,05 Prozent beteiligt, Amadeus mit 16,67 Prozent, AZ, IB und KL mit jeweils 7,62 Prozent, AY mit 1,43 Prozent, EI und OS mit jeweils 0,95 Prozent.
Sitz des Unternehmens ist in London.
Opodo besitzt ein eigenes Tool zur Preisberechnung, das spart Transaktionskosten.
Zu den Übernahmen gehört: Questtravel, Eviaggi und Travellink.

Bei Zahlung mit Kreditkarte werden 1.90 Euro zusätzlich berechnet.

Zahlen
2007 - 305 Millionen Euro Umsatz in Deutschland
2006 haben die neun Märkte 1,2 Mrd. Euro umgesetzt. Der Umsatz in Deutschland lag bei 241 Millionen Euro. (FVW 01.03.07)

opodo.de   opodo.co.uk   opodo.fr   questtravel.ocm   eviaggi.com   travellink.com

 

Orbitz   ( Airline Portal in den USA )
01. Oktober 2004
Cendant übernimmt Orbitz. Der Wert der Transaktion wird mit 1.25 Mrd. Dollar beziffert.

21. August 2002 - Orbitz
Orbitz hat inzwischen eine Direktanbindung an das Reservierungssystem der American Airlines geschaltet und bucht nun dort, anstatt bei Worldspan. Weitere Direktanbindungen sind geplant.

10. Juli 2002 - FVW
Inzwischen hat sich Orbitz mit 8,9 Millionen Nutzer schon auf Position '3' nach Expedia und Travelocity vorgearbeitet. Gleichzeitig hat sich die Look-to-Book-Rate merklich verbessert und liegt nun bei 3,9 Prozent.

04. Dezember 2001
Orbitz erhebt nun eine Service-Fee in Höhe von 5 US-Dollar pro Ticket.

27. September 2001 - J.Katz
69% der Airlines und 50% der Hotelzimmer sind an Orbitz angebunden. Mit rund 5,9 Mio. monatlichen Besuchern ist Orbitz bereits die drittgrößte Reiseseite und in der Beliebtheit auf der Überholspur. Seit Juni wurden bereits 400 Mio. Dollar umgesetzt und an Spitzentagen bis zu 60 000 Tickets verkauft.
Ein 'Carecenter' wird den Kunden vor, während und nach der Reise betreuen und so den Kunden einen optimalen Service bieten.

06. Juni 2001 - Orbitz
Die Beta-Phase ist beendet und der Online-Betrieb erfolgreich gestartet. Bereits in den ersten Tagen wurden pro Tag mehr als 10 000 Tickets mit einem täglichen Umsatz von 3,3 Millionen Dollar verkauft.

Zahlen
2003 - wurden Reisen im Wert von rund 3,4 Mrd. Dollar gebucht.

Das Unternehmen
Die Airlines der ersten Stunde waren CO, DL, NW und UA. Bereits Anfang 2000 wurde bekannt, dass sich der Kreis bereits auf 23 Airlines erweitert hatte. Auch Mietwagengesellschaften sind eingeladen sich zu beteiligen. Als Projektname wurde T2 ausgewählt.
Seit Ende 2004 gehört Orbitz zu Cendant.

orbitz.com

 

TravelSky   ( GDS in China )
24.04.2005 American Express
America Express ist für die nächsten drei Jahre mit TravelSky eine strategische Partnerschaft eingegangen. TravelSky wird damit der einzige GDS Provider für American Express in China.

travelsky.net/home_eng.htm

 

Zuji   ( Airline Portal in Austral-Asien )
19. Februar 2006 - EyeforTravel
Das Marktvolumen wird sich von 2004 bis 2007 verdoppeln. Der Anteil aller Reisenden, die online buchen hat sich in den Märkten, in denen Zuji vertreten ist, von zuletzt 62 Prozent auf nun 88 Prozent erhöht. (Laut Studie von AC Nielsen).
Der Umsatz setzt sich recht unterschiedlich zusammen. Einerseits hat die Nachfrage nach Businessklasse sehr zugenommen, anderseits besteht besonders bei KMU's große Nachfrage nach online buchbaren Billigflügen. 25 bis 30 Prozent der Kunden sind vermögend und buchen entsprechend.

08. Oktober 2002 - Zuji
Die Länderseiten für Australien und Singapur sind freigeschaltet. Weitere Länder sollen bald folgen.

15. August 2001 - Zuji
Das geplante Portal beabsichtigt Anfang 2002 online zu gehen. CEO ist P. Bordat (ehemals Amadeus).

Das Unternehmen
Das Portal wird von 11 Flugesellschaften aus Asien und dem pazifischen Raum zusammen mit weiteren Investoren betrieben. Die Site wird zur Zeit von Ion Global (Hongkong) entwickelt. Die Technik wurde von Travelocity lizensiert.
AN - BI - BR - CI - GA - MH - MI - NZ - QF - NZ - SQ
Seit 01/2006 hat Travelocity alle Anteile übernommen.

zuji.com   zuji.com.au   zuji.com.sq

 

Amadeus - Global Reservation System
18. März 2007 - Amadeus
Der Online-Anteil ist bei den Flugbuchungen auf 16,2 Prozent angestiegen. Der über Agenturen erzielte Marktanteil an Flugbuchungen liegt bei 31 Prozent.

12. August 2005 - Amadeus
Im Flugbereich hat der Online-Anteil 14 Prozent erreicht.

10. Juli 2005 - F+W
Die Übernahme von Amadeus durch die Private-equity-Gesellschaften BC Partners und Cinven ist abgeschlossen. Die Offerte zu 4,3 Mrd. Euro ist zu 98,7 Prozent akzepziert worden.

12. Dezember 2004 - FVW
Ab 2005 führt Amadeus vier Gebührenkategorien ein. Im Heimatmarkt ist die Buchung günstiger als in anderen Ländern. Zusätzlich wird nach kontinentalen und interkontinentalen Strecken unterschieden. Für besonders günstige Low Fares europäischer Airlines sinkt die Service Fee nochmals weiter ab.

12. November 2004
Amadeus erhöht seinen Anteil an Optims auf 65 Prozent. Optims bietet technische Lösungen für die Hotellerie an. optims.com

04. August 2004 - F&W
Laut Amadeus sind knapp 10 Prozent der eingegangenen Buchungen dem E-Commerce zuzuordnen. In den USA liegt der Internet-Anteil bereits bei 30 Prozent.

09. Mai 2003 - Amadeus
Die Flugbuchungen sind im 1. Q. 2003 um 2,1 Prozent zurückgegangen.

16. November 2000 - Internet
Amadeus erhöht seine Anteile an dem Online-Reisebüro www.onetravel.com / www.1travel.com auf 27.5 Prozent.

10. November 2000 - ots
Das GDS wird einen signifikanten Kapitalanteil an www.travelbyus.com erwerben. Travelbyus hat bereits eine hohe vertikale Integration erreicht. Über 2000 Reisebüros werden zum Distributor für travelbyus.

10. November 2000 - FVW
Für knapp 197 Mio. DM hat Amadeus das US-Reiseportal Vacation.com übernommen. Daran angeschlossen sind etwa 8400 Reisebüros mit einem Umsatz von rund 20 Mrd. Dollar. Überwiegend handelt es dabei um Leisure Travel. Die bekannte Website bietet jedoch keine Buchungsfunktion, die Interessenten werden an das nächstgelegene Reisebüro verwiesen.

Das Unternehmen
Das einst von Airlines gegründete Reservierungssystem wurde im Sommer 2005 von den Privat-equity-Gesellschaften BC Partners und Cinven übernommen. Anfang Juli stimmten 98,7 Prozent der Aktionäre der 4,3 Mrd. Euro schweren Übernahmeofferte zu.
Auch die drei Hauptaktionäre Air France (23,3%), Iberia (18,3%) und Lufthansa (5%) hatten im Vorfeld bereits das Kaufgebot zu 7,35 Euro pro Titel azeptiert. Sie bleiben auch weiterhin Aktionäre unter der Geschäftsführung von BC Partners und Cinven. An der Wam Akquisition, der Investmentgesellschaft der beiden Investoren beteiligte sich Air France mit 23,3 % und Iberia und Lufthansa mit jeweils 11,68 Prozent.
Amadeus ist an folgenden Unternehmen beteiligt:

de.amadeus.com   amadeus.net   onetravel.com   1travel.com   travelbyus.com   vacation.com   travel.com.au   rumbo.com   vivacances.fr   opodo.de

 

Galileo - Global Reservation System
23. April 2001 - Galileo
Galileo berichtet, dass im 1.Q. 8,7 Prozent der Buchungen ins Internet abgewandert sind. Dort besitzt Galileo aber noch keine wesentlichen Marktanteile.

23. April 2001 - Galileo
Über unterschiedliche Web Sites laufen bereits Buchungen mit einem Wert von zusammen knapp zwei Milliarden US-Dollar in das Galileo- System. Das sind weniger als zwei Prozent der Reisebuchungen des CRS.

Das Unternehmen
Im Herbst 2001 wurde Galileo von Cendant übernommen.
Der Ursprung von Galileo geht auf das Jahr 1987 zurück. Die Gründer waren BA, SR, KL, AZ und Covia (Apollo 1971).
Im Jahre 1992 wurde Galileo International gegründet. Apollo operierte noch parallel, vorzugsweise in den USA.

galileo.com   galileo-online.de

 

Sabre - Global Reservation System
12. August 2006 - Sabre
Über die Buchungsmaschine von GetThere sind in 2005 Geschäftsreisen im Wert von 6,3 Milliarden US-Dollar (5,3 Mrd Euro) gebucht worden. GetThere wird heute in 80 Staaten und acht Sprachen genutzt.

19. Dezember 2005 - Sabre
Durch die Anbindung an die SNCF können GetThere-Kunden nun auch Bahnreisen innerhalb Frankreichs sowie Eurostar-, Thalys und Lyria-Verbindungen buchen.
Bis Ende des 3. Quartals wurden über GetThere monatlich mehr als 60 000 Reisen gebucht. Dies entspricht einer Steigerung von 65 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum.

20. August 2005 - Sabre
Nach einer neuen Studie unter den Kunden von GetThere, nehmen die Online-Buchungen im Geschäftsreiseverkehr weiter zu. Der Online-Anteil liegt inzwischen bei 65 Prozent.

31. Januar 2004 - Sabre
Der weltweite Umsatz des Sabre Travel Network (GDS) verringerte sich 2003 um 6,5 Prozent.

20. November 2003 - Sabre
Mit GetThere können die Geschäftskunden nun auch europäische No-Frills online buchen.

09. Mai 2003 - Sabre
Die Anzahl der Buchungen sind im 1. Q. 2003 um 13,3 Prozent zurückgegangen.

10. Februar 2003 - Sabre
Sabre erzielte 2002 eine Nettogewinn von 255 Millionen US-Dollar.
Die von Sabre vermittelten Airlines zahlen dafür rund drei Prozent des Ticket- preises. Mögliche Erlösminderungen auf Grund sinkender Flugpreise, wurde in der Vergangenheit rechtzeitig mit steigenden Buchungsgebühren begegnet.

Unternehmen
Im 1. Quartal 2007 wurden die Sabre Holdings von den beiden amerikanischen Investmentfirmen Silver Lake Partners und Texas Pacific Group übernommen. Die Transaktion hat rund 4,4 Mrd. Dollar gekostet. Zur Sabre Holding gehören u.a. Travelocity und Sabre Travel Network.

Zahlen
2003 Sabre Travel Network (GDS) 1523,8 Millionen USD (-6,5 % zu 2002)

sabre.com   sabre-holdings.com   travelocity.de   getthere.com   sabretravelnetwork.de

 

Travelport
03. März 2008 - Travelport und FVW
Cendant hat in den vergangenen Jahre etliche Reservierungssysteme gekauft und diese 2006 unter dem Namen Travelport ausgegliedert. Dies sind insbesondere Galileo und Worldspan. (siehe auch dort)

 

Worldspan - Global Reservation System
28. Juli 2007 - Worldspan Deutschland
Das Buchungstool Tour Select ist in Deutschland bereits rund 200 Mal im Einsatz. In Kürze erfolgt ein Update auf die 3.3 Version. In Tour Select sind 80 Anbieter buchbar. Dazu gehören auch die "Großen". Linienflüge sind ebenfalls buchbar und können mit anderen Leistungen verknüpft werden.

05. Juli 2003 - Atlanta
Die bereits im März verkündete Absicht ist nun umgesetzt worden. Delta, Northwest und American haben ihre Anteile an Worldspan an die Travel Transaction Processing Corporation (US-Investmentbanken) verkauft. Die neuen Eigentümer betonen, dass der Wechsel nichts an der bisherigen guten Zusammenarbeit mit den genannten Airlines ändern wird.

31. Juli 2002 - Worldspan
Worldspan behauptet unverändert seine Position in den USA:   zweiter Platz unter den GDS und mehr als 50 Prozent aller Buchungen der Online-Travel-Agents.

28. Mai 2001 - Worldspan
Von April 2000 bis März 2001 hat Worldspan in den USA fast 600 000 online-Flugbuchungen erhalten. Worldspan steht damit in den USA an zweiter Stelle der vier GDS und erster Stelle weltweit.

03. Juli 2000 - Worldspan
Das amerikanische CRS Worldspan erhält bereits 58 Prozent seines Umsatzes über die Internet-basierten Kanäle der angeschlossenen Reisebüros und Reise-Portale. Worldspan ist damit bei weitem der Marktführer in diesem schnell wachsenden E-Commerce Markt.

Unternehmen
Im Dezember 2006 gibt Travelport Ltd. den Zusammenschluss mit Worldspan bekannt. Worldspan wird zukünftig als Tochtergesellschaft weitergeführt. Zu Travelport gehört auch das GDS Galileo.
Worldspan wurde 1990 gegründet. Datas II (1968) von Delta Air Lines und Pars (1976) von Northwest Airlines und TWA sind in Worldspan aufgegangen.

worldspan.com

Seitenanfang