Head
Head

 

Travelocity Europe und Beteiligungen

Joint Venture Travelocity / Otto Freizeit und Touristik beendet
19.Dezember 2005
Travelocity Europe und Otto Freizeit und Touristik beenden zum Jahresende ihre mehrjährige Zusammenarbeit auf dem deutschen Reisemarkt.
Die bekannten Portale Travelchannel, Travel Overland und Flug.de gehören nun zu 100 Prozent zu Otto Freizeit und Touristik.
Travelocity hingegen wird weiterhin mit Lastminute.com und Travelocity.de aktiv im deutschen Reisegeschäft tätig bleiben.

Zahlen
Den Umsatz von OFT schätzte die FVW am 09.06.06 auf 170 Millionen Euro.

 

Flug.de
05. April 2003
Die Domain www.flug.de gehörte bislang der Karlsruher Cinetic GmbH und wurde einige Zeit lang von der Anixe Systems GmbH betrieben.

Nun hat Travelocity Europe die bekannte Domain übernommen und in die Verantwortung von Travel Overland gegeben.

flug.de

 

Holiday Autos
19. September 2005
Holiday Autos bezeichnen sich selbst als weltweit größter Anbieter von Urlaubs- mietwagen. Als Tochter von Lastminute.com gehören auch sie zur Travelocity Gruppe.

holidayautos.de

 

Holiday & More
17. September 2005
Die Kunden des ebenfalls zu Lastminute.com gehörenden Veranstalters sind ausschließlich Reisebüros. Die Buchungen erfolgen nur per Internet.

holidayandmore.de

 

Lastminute.com   Lastminute.de
21. Juli 2005 - Sabre Holdings
Die Übernahme von lastminute.com durch Travelocity Europe Limited ist abgeschloseen. Lastminute.com soll zur führenden Marke von Travelocity in Europa werden.

07. April 2005 - FVW
Lastminute.de wird sich beim Angebot mehr auf die Pauschalreisen konzentrieren, während lastminute.com mehr auf das dynamische Reisen setzt.

06. Juli 2004 - Lastminute.de
Lastminute.com akquiriert die Lastminute.de Unternehmensgruppe (Anixe Systems GmbH, Avinex AG und Cinetic Internet Touristik GmbH). Der Kaufpreis von 46,7 Mio. Euro wird mit 24 Mio. Euro in bar und der Rest in Aktien bezahlt.
Die erweiterte deutsche Gruppe wird einen Umsatz von 150 Mio. Euro generieren.
Der Domainname "lastminute.tv" wird ebenfalls übernommen, der Betrieb aber vorerst in Lizenz vergeben. .

18. Januar 2004 - Lastminute.com
Lastminute.com übernimmt First Option, eines der führenden Unternehmen für Reservierungen von Unterkünften und Konferenzen in UK.
Durch die Übernahme steigen die Hotelbuchungen der Gruppe auf über vier Millionen Übernachtungen in 2003.

21. November 2003 - FAZ
Mitbegründerin Martha Lane Fox zieht sich bei Lastminute zurück, bleibt aber Aktionärin.
Für das Geschäftsjahr 2002/2003 konnte erstmals ein dürftiger Gewinn von 319 000 Euro ausgewiesen werden.

05. August 2003 - Lastminute.com
Die Customer Conversationrate verbesserte sich im Jahresvergleich von 20,7 % auf 32,1 %.
Das Gesamt-Transaktionsvolumen für das 3.Quartal (endete am 30.06.03) stieg auf eine Rekordhöhe von GBP 150,9 Millionen (Q3 2002: GBP 61,0 Millionen).
Der Bruttogewinn für das Quartal stieg auf GBP 29,5 Millionen (Q3 2002: GBP 7,9 Millionen).

29. März 2003 - Lastminute.com
Lastminute.com übernimmt Holiday Autos und zahlt 6 Millionen GPB an den Eigentümer Mr. Jacobs.
Holiday Autos operiert mit 450 Mitarbeitern in 40 Ländern.

24. November 2002 - Lastminute.com
Im 4. Quartal wurde erstmals ein positiver operativer Cashflow erzielt. Das Gesamttransaktionsvolumen wuchs 2002 auf GBP 246 Mio. Im Vorjahr waren es nur 124,2 Mio. GBP.

24. Juli 2002 - Lastminute.com
Lastminute.com übernimmt das in Belgien, Italien, Frankreich und Spanien tätige Online-Reisebüro Travelprice.com.

14. Mai 2002 - Handelsblatt
Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 66% auf 10,9 Millionen Euro. Der Verlust wurde halbiert und beträgt nun noch 8,5 Millionen Euro.
Lastminute.com macht laut eigenen Angaben den größten Teil seines Umsatzes mit Produkten 'rund ums Reisen'. Der Anteil Flugtickets liegt nur bei rund 25 Prozent.

21. März 2002 - Lastminute.com
Mit einem starken Angebot von Reisefilmen (Streamevent), hofft lastminute.com das Buchungsaufkommen erheblich zu steigern.
Ende Dezember 2001 zählte lastminute.com 4.5 Millionen registrierte Nutzer, die den wöchentlichen Newsletter erhalten.

23. Oktober 2000 - Net Business
Für 100 Mio. Euro wurde Degriftour übernommen. Der französische Marktführer im Internetreisehandel (Anteil 50%), erzielt das Vierfache des weltweiten Lastminute.com-Umsatzes und hat doppelt so viele Kunden.

06. März 2000 - Net Business
Lastminute Network GmbH in München ist ein Tochterunternehmen des britischen Unternehmens Lastminute.com.
Das Ticketing erfolgt über Aeroworld. Weitere Partner sind: Öger Tours, Condor, Feria, Ameropa u.a. Veranstalter.
Aktivitäten bestehen in den Beneluxländern, Deutschland, Frankreich, Schweden und UK.

Zahlen
2003 Ende November Gesamttransaktionsvolumen von 552 Millionen GBP
2002 Umsatz 391 Millionen Euro
2001 Umsatz 201 Millionen Euro
2000 Umsatz 57 Millionen Euro
1999 Umsatz 4 Millionen Euro

Das Unternehmen
M.L. Fox und Brent Hobermann halten zusammen 17 Prozent der Aktien. Die Deutsche Bank und die Fondsgesellschaft Schroder sind mit je 10 Prozent beteiligt. (11/03)
Investoren der ersten Stunde sind Art Alliance Advisors, Global Retail Partners, Innova-com, New Media Investors, T-Venture, BAA, Priceline.com, Sony Music u.a.
1998 UK, 1999 Frankreich, Deutschland, Schweden, 2000 Australien, Italien, Spanien, Holland, 2001 Südafrika, 2002 Japan, Neuseeland.

Im Sommer 2005 wurde lastminute.com von Travelocity Europe Limited übernommen. Lastminute.com soll fast für den gesamten europäischen Bereich die führende Marke von Travelocity werden.

lastminute.com   lastminute.de

 

Medhotels
12. September 2005
Das Hotelportal arbeitet sowohl mit Reisebüros als auch mit Endkunden zusammen.

medhotels.de

 

Travelchannel ( Online-Reisebüro )
11. Juni 2004 - FVW
Travelchannel berichtet von 60 Prozent Wachstum gegenüber Vorjahr.

05. April 2004 - Travelocity Europe
Travelocity Europe kündigt die Übernahme der Travelchannnel GmbH an.

16. Januar 2003 - Touristik Report
Im Jahre 2002 wurde 'ein zweistelliger Millionen-Euro-Betrag im mittleren Bereich' erwirtschaftet. Dies entsprach einer Verdoppelung des Umsatzes von 2002 und betraf etwa zur Hälfte den Bereich Flug. Travelchannel selbst sieht sich unter den Top 3 in Deutschland.

24. Oktober 2002 - Travelchannel
Travelchannel bietet nun auch ein Partnerprogramm an. Anmeldungen können unter partnerprogramme.com/zanox   erfolgen.

03. August 2001 - NetBusiness
Travelchannel trotzt den Nachrichten über die Renaissance der Reisebüros und meldet einen neuen Umsatzrekord von mehr als eine Million Mark pro Woche. Das bedeutet durchschnittlich rund 1000 Reisen in der Woche.

28. Mai 1999 - FVW
Zahlen sind bislang noch nicht zu erfahren. Auf der 'PhocusWright live Europe' erklärte jedoch Travelchannel-Chef Stefan Uhrenbacher, dass bereits hohe Buchungszahlen produziert werden.

Zahlen
2004 Umsatz 175 Millionen Euro (FVW 24.06.05)

Das Unternehmen
Travelchannel wurde 1998/1999 von Gruner & Jahr gegründet. Im Jahr 2000 erwarb OTTO einen Anteil von 50 Prozent. Drei Jahre später übernahm Otto Freizeit und Touristik GmbH (OFT) auch die restlichen Anteile.
Seit April 2004 ist Travelchannel Teil von Travelocity Europe.

Der Flugbereich wird nun von Travel Overland und die Lastminute Reisen von Otto Reisen abgedeckt. Beide sind auch für das Fulfilment zuständig (06/00).

travelchannel.de   last-minute.de

 

Travelocity Europe
05. April 2004 - Travelocity
Travelocity Europe plant die Übernahme der Travelchannel GmbH (travelchannel.de). Travelchannel hat sich als eines der führenden deutschen Online-Reisebüros etabliert und wird nun Travelocity zum Marktführer in Deutschland machen. Gleichzeitig wird auch die Stellung in Europa nachhaltig gestärkt.

21. September 2001 - Travelocity
Der Joint Venture mit Otto bringt Travelocity in Deutschland in die Spitzenposition und stärkt außerdem die Position in UK.
Eine Ausdehnung auf die restlichen europäischen Ländern ist geplant.

Das Unternehmen
Travelocity.com (USA) und Otto Freizeit und Touristik GmbH(OFT) besitzen je die Hälfte der Anteile an Travelocity Europe.
Travelocity.com (USA) hat travelocity.co.uk und travelocity.de und Otto hat Travel Overland in den Mitte September 2001 geschlossenen Joint Venture eingebracht.

Ende August 2004 hat Travelocity für 26,6 Millionen Euro von OFT die Geschäftsaktivitäten in Dänemark, England, Frankreich, Norwegen und Schweden übernommen. In Deutschland bleibt der Joint Venture zwischen Travelocity und OFT weiter bestehen.

Zahlen
De FVW schätzte am 09.06.06 den Umsatz des deutschen Portals auf 170 Millionen Euro.

travelocity.de
Frankreich: VFinances, boomerang-voyages.com
Grossbritannien: travelocity.co.uk
Skandinavien: resfeber.se, rejsefeber.dk, reisefeber.no

 

Travel Overland ( Reisemittler - Online-Reisebüro )
04. April 2002 - Touristik Report
Derzeit werden jeweils 50 Prozent des Umsatzes im Reisebüro und über Internet/Callcenter erzielt. Langfristig werden 70 Prozent Online-Buchungen angepeilt.

03. Februar 2001 - Wilde & Partner
Einen Umsatzzuwachs von 43% kann Travel Overland im Vertriebsweg Internet aufweisen. Vom Gesamtumsatz in Höhe von 193 Millionen DM konnten im Jahr 2000 rund 70 Millionen DM über Internet und Call Center erwirtschaftet werden.

01. Oktober 2000 - PC-Online
Im laufenden Jahr erwartet man einen Umsatz von 65 000 bis 68 000 Tickets.

01. Oktober 2000 - FVW-Online
Mit 28 Millionen DM Umsatz und 44 000 Tickets hat der Online-Umsatz im Jahre 1999 einen Anteil von 15,5 Prozent erreicht.

04. Mai 1999 - Globecom
Travel Overland ist bereits seit September 1996 im Internet vertreten. Im abgelaufenen Jahr 1998 wurde bereits ein Umsatz von rund 18 Millionen erzielt. Dies sind rund 10% vom Gesamtumsatz Flug.

22. Januar 1999 - Touristik Report
Stolzer Kommentar von Gerd Maßheimer, GF der OFT-Holding: 'Um an die Umsätze von Travel Overland heranzukommen, tue sich selbst Lufthansa schwer.'

Das Unternehmen
Bereits seit 1995 hat sich OTTO mehrheitlich an Travel Overland beteiligt. Nach dem Joint Venture zwischen Travelocity.com und Otto Freizeit und Touristik GmbH, gehört Travel Overland nun zu Travelocity Europe.
Die außerhalb von München gelegenen Travel Overland Büros werden 2005 / 2006 in Travelchannel umbenannt.

Zahlen
2002 - Gesamtumsatz 110 Millionen Euro.

travel-overland.de

Seitenanfang