Head
Head

 

Zahlen und Nachrichten von den TV - Kauf- und Reisekanälen

Berge & Meer
20. November 2005
Berge & Meer besitzt Sendezeiten auf DFS. Bei N-TV wurden die Sendezeiten von Tschibo übernommen.

 

Billigweg.tv
23. Juli 2006
Nachdem im Juni billigweg.de verkauft wurde hat nun der neue Besitzer ETI, die TV-Aktivitäten wieder eingestellt.

12. April 2006 - Presseabteilung
Billigweg sendet seit dieser Woche wieder. Die Ausstrahlung erfolgt über acht Fernsehkanäle. Pro Sendung werden acht Produkte vorgestellt. Eine Ausweitung der Reichweite ist geplant.

24. Juni 2005
Das Ergebnis war nicht ermutigend. Nach zwei Monaten wurde das Projekt beendet.

08. April 2005
Seit diesem Monat werden täglich Reisen auf dem Sender TV NRW angeboten.

Sendeart
Der Sender erreicht 4,2 Millionen Haushalte analog über Kabelnetz und weitere Haushalte digital über Eutelsat Hotbird5.

billigweg.tv

 

FerienSupermarkt.tv     (Tele 5)
24. Januar 2006
Siehe unter TV Kanal Neun Live (tm3) "Sonnenklar"

13. Mai 2005 - Feriensupermarkt.tv
Seit Anfang April läuft das Programm des deutschen Low-Cost-Veranstalters BigXtra erfolgreich auf Tele 5. Die Aussendungen finden täglich statt.

14. März 2005 - Neckermann
Die seit Ende 2002 über Tele 5 ausgestrahlte Sendung 'Neckermann Urlaubswelt' wird eingestellt.

Wer mit wem?
Big X-Tra

Sendeart
Es wird täglich über Kabel und Satellit ausgestrahlt und zusammen knapp 30 Millionen Haushalte erreicht.

tele5.de   feriensupermarkt.tv

 

Lastminute.de TV     (sendet nicht mehr)
04. Januar 2005 - Lastminute.de
Da lastminute.com nicht mehr länger das Namensrecht gewährt, hat der Sender Ende 2004 den Betrieb eingestellt.

06. Juli 2004 - Lastminute.de
Am 1. Juli wurde die Domain "lastminute.tv" von lastminute.com plc übernommen. Vorerst wird die Domain jedoch an einen kleinen unabhängigen TV Betrieb in Lizenz vergeben.

08. März 2003 - Anixe
Lastminute.de TV heisst die neu gegründete Gesellschaft der Anixe Gruppe, die sich ganz auf den Verkauf kurzfristiger Reisen im Fernsehen konzentrieren will.
Um Kosten und Risiko niedrig zu halten, wird auf eine aufwendige Moderation verzichtet. Trotzdem hofft man das selbst gestellte Tagessoll im mittleren zweistelligen Bereich erreichen zu können.

Wer mit wem?
Täglich werden nur eine überschaubare Anzahl von Reisen aus der großen Veranstalter Palette angeboten. Die Buchungen werden im Call Center angenommen.

Sendeart
Die Ausstrahlung erfolgt digital und zwar täglich sechs Stunden via Satelliten Astra. Die Reichweite liegt bei rund 3 Millionen Haushalten.

lastminute.de

 

Libertytv.com
18. Dezember 2003 - FVW
Für das Frühjahr 2004 plant Liberty TV einen neuen Touristiksender in Deutschland aufzubauen. Die Ausstrahlung soll sowohl über Kabel (analog) als auch über Satellit (digital) erfolgen.
Das derzeitige Angebot bei Premiere soll mit Start des neuen Senders eingestellt werden.

15. Juni 2001 - FVW
Für drei Jahre wurde ein Vertrag mit der Kirch-Gruppe geschlossen. Ab 1.Juli geht das achtstündige Programm bei Premiere World auf Sendung.

14. Januar 2000 - FVW
Das paneuropäische Informations- und Vertriebssystem Liberty Channel wird von April an auch in Deutschland Reisebüroprodukte vertreiben.
Das Unternehmen mit Sitz in Brüssel bietet dazu eine Kombination aus Internet, Telefonmarketing und Fernsehen an. Die Werbung und der Verkauf werden über die Website, einem Call Center und dem Fernsehprogramm Event TV abgewickelt.
Event TV wird über Kabel und über die Satelliten Astra und Eutelsat Hot Bird ausgestrahlt. Schrittweise soll eine Ausbreitung in ganz West- und Osteuropa mit einer theoretischen Erreichbarkeit von 80 Millionen Haushalten erfolgen.

Wer mit wem?
Touristischer Partner ist Holiday Flugtouristik Die Urlaubs GmbH (Urlaub Direkt) in Rheine. Urlaub Direkt betreut auch das Call Center.

Sendeart
Regional Eutelsat und Astra, bundesweit Premiere World.

libertytv.com   libertychannels.com

 

n-tv
04.Juni 2005 - Internet
Berge & Meer geht ab diesem Wochenende bei n-tv auf Sendung. Vorerst werden an jedem Wochenende fünf Reisen angeboten. Zum Auftakt wurde die Dominikanische Republik, der Bayrische Wald, die Türkei, München und eine Schiffsreise ausführlich dargestellt.

Sendeart
Rund 31 Millionen Haushalte werden über Kabel und Satellit erreicht.

n-tv.de

 

Onlineweg.TV     (sendet nicht mehr)
12. Februar 2005
Anfang des Jahres hat der Sender seine Tätigkeit wieder eingestellt.

29. Juni 2004 - onlineweg.tv
Mit onlineweg.tv ist ein neues Reise-Shopping-Konzept gestartet. Interessant ist der Multichannel-Ansatz, in dem die Vertriebsweg gebündelt werden.

Unternehmen
Onlineweg.tv ist ein Projekt der Onlineweg.de Touristik GmbH. Dahinter steht die Touristik System Service (TSS), eine Kooperation von rund 1000 selbstständigen Reisebüros.
Die Angebote können daher sowohl über das Call Center, im Internet als auch in den 1000 Reisebüros gebucht werden. Die Preise sind in allen Vertriebskanälen identisch und die TV-Sender über ein attraktives Provisionsmodell am Erfolg beteiligt.

Sendeart
Die Ausstrahlung erfolgt auf acht lokalen und regionalen TV-Stationen (TV.Berlin, TV.München, Rheimaintv, Erfurt TV, Dresden, Leipzig, Chemnitz und Muldental TV. Die Reichweite liegt bei 9,5 Mio. Menschen. Das Magazin wird 84 Mal pro Woche ausgestrahlt und von Kemweb.TV in Mainz produziert.

onlineweg.tv

 

RTL-Shop
23. März 2001 - Internet
RTL bietet vorerst ein mehrstündiges, moderiertes Abendprogramm zum Thema Reisen an.

Wer mit wem?
Die angebotenen Reisen produziert Berge & Meer, Canusa Touristik, C&N und Dertour.

Sendeart
Satelliten Astra 1.

rtl.de

 

TV Kanal Neun Live (tm3) "Sonnenklar"
30. Januar 2008
Im April 2007 feierte Sonnenklar seinen 500 000 Türkei-Gast. Laut der FVW vom 16.01.08 hat Sonnenklar seit 2001 über drei Millionen Gäste in den Urlaub geschickt.

21. Oktober 2006
Dietmar Gumz gründet ein Reisebüro-Franchise-System unter dem Sonnenklar-Logo. Dieses soll helfen die Marke nicht nur im Fernsehen und Internet, sondern auch im Reisebüro-Vertrieb zu verankern.

24. Januar 2006
In Zukunft gehen die beiden Unternehmen Feriensupermarkt TV und Sonnenklar TV von Big X-Tra gemeinsam auf Sendung. Firmiert wird unter dem Namen Sonnenklar.

25. September 2005
Pro Sieben Sat.1 Media AG hat einen Käufer für den Reiseverkaufssender Sonnenklar TV gefunden. Zum 1. Oktober soll das Münchner Touristikunternehmen BigXtra Sonnenklar übernehmen.

12. Januar 2004 - Sonnenklar
Am 6. und 7. Januar wurden erstmals für mehr als eine Millionen Euro pro Tag an Reisen verkauft.

01. Januar 2004 - Sonnenklar
Der Reiseshoppingsender sonnenklar TV wird künftig mit seinem Programmfenster im Vormittagsprogramm bei 9Live ausgestrahlt. Dieser optimale Sendeplatz wid die Bucher noch gezielter ansprechen können.

26. Oktober 2003 - Sonnenklar
Im ersten halben Jahr 2003 sind 250 Prozent mehr Reisekunden befördert worden. Bis jetzt hat das Unternehmen 375 000 Kunden. Die Wiederbuchungsrate liegt bei 17 Prozent. Die Reichweite des Senders wird bis Ende November um 2,2 Millionen Kabelanschlüsse in BW erweitert. Schon jetzt kommen mehr als 15 Prozent der Anrufer aus BW.

31. Oktober 2002 - Neun Live
Neun Live hat im 3. Quartal zum ersten Mal einen operativen Gewinn erwirtschaftet. Das EBITDA liegt bei 5.35 Millionen Euro.

21. September 2001 - FVW
In den ersten 8 Monaten wurden rund 30000 Reisen mit einem Umsatz von 35 Millionen DM verkauft. Das Umsatzziel 2001 liegt bei 60 Millionen und für 2002 bei 200 Millionen DM.
Der Durchschnittspreis der Reisen liegt bei 1000 Mark.
REWE hat allein in einer Woche für über 100 000 DM Reisen nach Canaria verkauft.

30. April 2001 - Reisebüro Bulletin
Seit dem 1.Januar wurden bereits für rund 10 Mio. DM Reisen verkauft. Durch den Exclusiv-Charakter der Reisen sieht sich tm3 nicht als Konkurrent der Reisebüros (obwohl gerade darin die Gefahr liegt). Mittlerweile weiß man was gut läuft und gibt entsprechende Vorgaben an die Veranstalter. Langfristig will tm3 selbst Reise produzieren.

19. Februar 2001 - H.O.T.
H.O.T. plant eigenen Reisesender. Bereits seit Jahresbeginn werden mit 'Urlaubsreif' schon täglich 75 Minuten auf TM3 gesendet. Der Umsatz in den ersten 5 Wochen betrug rund 5 Mio. DM. Ab April wird die Sendezeit auf 3 Stunden ausgedehnt. Ab 2002 soll der neue Reisesender 24 Stunden täglich via Kabel und Satellit anbieten. Geplant ist eine eigene Redaktion, eigene Bilder und eigenes Fulfilment. 'Urlaubsreif' will mit allen leistungsfähigen touristischen Unternehmen zusammenarbeiten.

Wer mit wem?
Den TV Kanal beliefern:   Berge & Meer, C&N, Holiday & Co, Öger Tours, Rewe, FTI und andere. Katalogreisen werden mit Zusatz-Leistungen aufgewertet und zu mehr Erlebnis und Einzelstellung gebracht.

Sendeart
Sonnenklar strahlt täglich analog und digtal über Astra und Kabel aus. Sendefenster bestehen auf 9Live, auf Tele 5, auf Star TV (Schweiz), Voyages TV und Augsburg TV. Es werden 21,6 Millionen Haushalte erreicht.

Zahlen
2006 Im G-Jahr 2005/06 wurde das Ziel von 120 Mio. Euro Umsaz erreicht.
2005 Umsatz 118 Mio. Euro, 400 000 Gäste, (FVW 28.04.06)
so ganz logisch ist die Entwicklung der Zahlen nicht.

2003 Umsatz 141 Mio. Euro, knapp 400 000 Gäste, rund 5 % Internet-Anteil.
2002 Umsatz 90 Millionen Euro und 151 000 Gäste.
2001 Umsatz Umsatz 27 Millionen Euro und 58 000 Gäste.

Das Unternehmen
Zum 01. Oktober 2005 hat das Münchner Touristikunternehmen BigXtra den Verkaufssender Sonnenklar übernommen. BigXtra gehört zur FTI Frosch Touristik GmbH, D. Gumz). Die Euvia Media Holding wird aufgelöst.
Im 2. Quartal 2005 hat Pro Sieben SAT.1 sämtliche ausstehende Anteile von Euvia übernommen.
An der Euvia Media GmbH (tm3) sind ProSieben Sat1 mit 48,4 Prozent, H.O.T. Networks AG mit 45,6 Prozent, Christiane zu Salm und Georg Kofler mit je 3 Prozent beteiligt.

neunlive.de     sonnenklar.tv

 

Voyages (TV Travel Shop Germany)
22. Oktober 2006
Ab heute operiert der Sender unter dem neuen Namen "Voyages". Voyages TV wurde in Hongkong gegründet und beabsichtigt sich auch in noch weiteren Märkten auszudehnen.

23. Oktober 2005 - FVW
Das eigene Call Center wird geschlossen und die Dienstleistung ausgelagert.

25. Juni 2004 - FVW
Die Renner im TV- Travel Shop sind Kreuzfahrten. Besonders die Angebote von Berge & Meer zum Preis von 700 bis 1200 Euro werden hervorragend gebucht. Zurzeit liegt der Buchungseingang 50 Prozent über Vorjahr.

02. November 2001 - Ortlepp
Das Mutterunternehmen in UK erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von 900 Mill. DM. Täglich werden für rund 3 Mill. DM Reisen verkauft.
Der Durchschnittspreis der verkauften Reisen liegt in Deutschland bei 1300 Mark.

02. Juni 2001 - ots
Seit gestern ist der Sender mit seinem 24-Stunden-Reisefernsehen auf Sendung. Angeboten werden Pauschal- und Rundreise sowie Kreuzfahrten.
Gleichzeitig hat das Customer Communication Center mit 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seine Arbeit aufgenommen.

12. März 2001 - Net Business
Ab Juni will der Sender mehr als 10 Millionen Haushalte erreichen.
Der Shop operiert als Mediendienst und darf als solcher nur Produktinformationen bieten, und das 24 Stunden zum Thema Reisen.

19. Januar 2001- Handelsblatt
Die Muttergesellschaft hat im vergangenen Jahr für rund 500 Millionen DM Reisen verkauft. Insider sehen daher auch den Vertriebskanal Fernsehen für bedeutender an, als das Internet.

21. September 2000 - Wiesbaden
Interessant die Aussage von Harry Goodman auf dem FVW-Kongress Zukunft. Nach seinen Erfahrungen profitiert auch der stationäre Vertrieb von den Verkaufssendungen, oft sogar bis zu 60% der daraus initiierten Reiseverkäufe.

Wer mit wem?
Ein Drittel liefern die Direktvertreiber Berge & Meer und Foxtours. Der Rest verteilt sich auf rund 40 Veranstalter: ITS, Olimar, Tjaereborg, TUI u.a.
Der Durchschnittsumsatz liegt bei 634 Euro und der Lastminute-Anteil bei rund 15 Prozent.

Sendeart
Analog über Astra-Satellit. Der Vorteil ist, dass kein Decoder benötigt wird, außerdem im Wolfsburger Kabelnetz. Total werden rund 12 Millionen Haushalte erreicht.
Ab Mitte Februar 2002 wird ganz Niedersachsen über Kabel angeschlossen. Das bedeutet 1.6 Millionen zusätzliche Haushalte.
Seit April 2002 sind auch Bremen und Bremerhaven über Kabel angeschlossen.
Anfang Juli 2003 wurde der digitale Empfang über Astra ermöglicht. Mit der täglich 24 Stunden unverschlüsselten Ausstrahlung werden rund drei Millionen weitere Haushalte erreicht. Die gesamte Reichweite addiert sich inzwischen auf rund 28 Millionen Haushalte.
Durch die Kooperation mit Das Vierte wird seit Oktober 2005 die Reichweite weiter erhöht. Das Vierte erreicht rund 15 Millionen Haushalte.

Zahlen
Im ersten vollen Geschäftsjahr 1998/1999 erzielte TV Travel Shop einen Umsatz von über 200 Millionen Mark.
Der Break-even wird für 2005 erwartet. (FVW 25.06.04)

Das Unternehmen
Den Anteil des ursprünglich britischen Mutter-Unternehmens wurde 2002 von USA Networks (IAC) übernommen. An der deutschen TV Travel Shop GmbH & CoKG hat die TUI per 01.10.02 ihren ursprünglichen Anteil von 25 Prozent auf 50,1 Prozent aufgestockt.

2004 hat die TUI die restlichen Anteile übernommen und 50 Prozent an die Touropa weitergegeben.

Im Oktober 2006 hat die TUI ihren Anteil auf 26 Prozent reduziert. Die Touropa will anscheinen auch ihre Anteile aufgeben. Federführend ist ab jetzt Voyages Television, eine Privat Equity Gruppe aus Hongkong.

tvtravelshop.de   tvtravelshop.com

 

TV Kanal Via1     (sendet nicht mehr)
30. Oktober 2001
Der Sender war seit Ende 1999 / Anfang 2000 aktiv. Ende Oktober musste jedoch Antrag auf Insolvenz gestellt werden.
Die Schuld am Misserfolg wurde mehr in der geringen Verbreitung des digitalen Fernsehens gesehen und nicht im Marktverhalten.
Verantwortlich zeichnete die HomeNet Gesellschaft für Medien und Marketing GmbH, Hamburg. RTL war mit 10 Prozent an HomeNet beteiligt.

Seitenanfang